Now Reading
Neu auf dem Videomarkt #232

Neu auf dem Videomarkt #232

Within Temptation

Heavy! Das ist wohl das erste Wort, das einem in den Sinn kommt, wenn man den brandneuen Song ‚Shed My Skin‘ von Within Temptation hört. „‚Shed My Skin‘ dreht sich um den Umgang mit den unvermeidlichen Veränderungen im Leben. Es geht darum, der Mensch zu werden, der wir sein sollen, auch wenn das bedeutet, Menschen zu verlieren, die wir lieben, von denen wir uns aber entfernt haben. Echtes Wachstum beginnt dort, wo die Komfortzone endet und genau darum geht es in dem Song: Wenn wir uns nicht verändern, wachsen wir nicht. Wenn wir nicht wachsen, leben wir nicht wirklich“, sagt Sängerin Sharon.

Für diesen Song hat sich die Band mit der deutschen Metalcore-Band Annisokay zusammengetan. Shed My Skin“ lebt von Sharons melodischen Gesangslinien und mit den Annisokay-Frontmännern Rudi und Christoph, die eine weitere Schicht von mächtigen Vocals hinzufügen, ist der Song zu einer absolut bombastischen Metal-Hymne geworden. Christoph Wieczorek (Annisokay): „Within Temptation ist eine Band, die wir lieben und schon seit vielen, vielen Jahren hören. Wir waren total verblüfft, als sie uns ansprachen und fragten, ob wir auf ihrer nächsten Single mitwirken wollen – einfach weil sie unsere Musik auch lieben! Wir sind mehr als stolz darauf, ein Teil dieses Hammer-Songs zu sein und hoffen wirklich, dass die Leute da draußen ihn so sehr lieben, wie wir es tun.“

Pixey

Die aufstrebende Künstlerin, Produzentin und Multiinstrumentalistin Pixey aus Liverpool veröffentlicht heute ihre brandneue Single inkl. Video „Sunshine State“ via Chess Club Records. „Sunshine State“ ist der erste Vorgeschmack auf neue Musik von Pixey seit der Veröffentlichung der viel beachteten „Free To Live In Colour“ EP Anfang des Jahres.

Geschrieben, aufgenommen und produziert in Pixey’s Schlafzimmer in Liverpool – mit zusätzlicher Produktion von James Dring, der häufig mit Gorillaz und Jamie T zusammenarbeitet – wurde die FTLIC EP von Genres wie Hardcore Breakbeat und Dream Pop inspiriert. Jetzt startet Pixey mit einem neuen und zunehmend dynamischen Sound durch.

Eugénie

Eugénie ist in der Musikbranche keine Unbekannte. Die französische Sängerin und Komponistin wurde 2017 schon früh von Universal France unter Vertrag genommen. Mit der Veröffentlichung ihres Hits „Puis Danse“ (5 Mio. Streams) und als Opener für Größen wie Vianney, Slimane, Marina Kaye oder FEDER erlangte sie schnell die Aufmerksamkeit von Mode- und Frauenmagazinen und Modemarken wie Chanel. Darüber hinaus begeisterte sie mit englischen Cover-Versionen französischer Hits von Lous & The Yakuzas, GIMS oder Yseult – etwas, das schon als Kind ihr Lieblingsspiel war.

Eugénies Debütsingle „Blue“ ist die Antwort auf eine drei Jahre andauernde Stille: eine Zeit der Fragen über Zweifel, ihren Platz in der Branche, die Angst, vorwärts zu gehen und erwachsen zu werden. Produziert von David Spinelli spiegelt „Blue“ perfekt die Vielfalt und die Komplexität ihres Ausdrucks sowie die Dualität ihrer Persönlichkeit wider. „Blue“ wird von einem fesselnden Musikvideo begleitet, das ab sofort hier angesehen werden kann.

Rüfüs Du Sol

RÜFÜS DU SOL arbeiteten im letzten Jahr – neben ihren monatlichen Rose-Ave-Radio-Sets, die sie auf Soundcloud veröffentlichten – klammheimlich an neuer Musik: ihr neuster Track „Alive“ erschien gestern Abend. Das australische Alternative-Dance-Trio, bestehend aus Tyrone Lindqvist, Jon George und James Hunt, setzt somit ihr Vermächtnis als eine der größten Bands der Live-Elektronik-Bewegung fort.

Der Song ist die erste neue Musik seit ihrem Grammy-nominierten Album „SOLACE“ von 2018. „Alive“, der gestern in der Zane Lowe Show prämiert wurde, ist eine transzendente Aufnahme von einer Band, die eine Karriere darauf aufgebaut hat, Erwartungen zu trotzen.

See Also


Der Track schmückt sich mit eindringlicher Lyrik und einfallsreicher Broken-Beat-Percussion und fasst die Höhen und Tiefen eines verlorenen, aber nicht vergessenen Jahres zusammen.

Nico Suave

Nico Suave veröffentlicht mit „Grünes Licht“ die bereits dritte Single aus seinem am 22.10. erscheinenden neuen Album „Gute Neuigkeiten“.

Nach den bisherigen Singles „Gedankenmillionäre“ feat. Johannes Oerding und „Camouflage“ feat EMY, zwei Songs irgendwo zwischen Pop, Rap und Storytelling über den Wert von Kreativität und das Glück in den kleinen Dingen, nimmt uns Nico Suave bei „Grünes Licht“ mit auf eine sehr persönliche Reise: Er kehrt sein Inneres nach Außen und verarbeitet seinen bisherigen Lebensweg. Der Song ist definitiv einer der persönlichsten seines neuen Albums. Klar, dass er hier ganz ohne Featurepart auskommt und er und seine Story alleine im Mittelpunkt stehen. Und doch schafft er es, wie in den meisten seiner Songs, auch unser aller Geschichten zu skizzieren.

Scroll To Top
Translate »