Now Reading
NEU auf dem Videomarkt: Blood Red Shoes – VNV NATION – Neonschwarz – DJ SNAKE featuring SELENA GOMEZ, CARDI B und OZUNA – Mahalia – Ash – Dan Mangan

NEU auf dem Videomarkt: Blood Red Shoes – VNV NATION – Neonschwarz – DJ SNAKE featuring SELENA GOMEZ, CARDI B und OZUNA – Mahalia – Ash – Dan Mangan


NEU auf dem Videomarkt meldet sich heute wieder mit bewegten Bildern zurück, die sich auf den allseits bekannten Videoplattformen wiederfinden lassen.

Dieses Mal sind dabei Blood Red Shoes mit „Mexican Dress“, VNV NATION mit „When Is The Future?“, Neonschwarz mit „Fieber“, DJ SNAKE featuring SELENA GOMEZ, CARDI B und OZUNA mit „Taki Taki“, Mahalia mit „Surprise Me“, Ash mit „Confessions In The Pool“ und Dan Mangan mit „Cold In The Summer“.



Blood Red Shoes

Blood Red Shoes sind Laura Mary-Carter (guit,voc.) und Steven Ansell (drums, voc.). Zusammen kehren sie mit ihrem brillanten neuen Album „Get Tragic“ zurück, das am 25. Januar 2019 via Jazz Life / Republic of Music / Rough Trade erscheinen wird. Es ist das fünfte Studioalbum des Duos und der Nachfolger des selbst-betitelten Albums von 2014. Aufgenommen wurde es in LA mit Nick Launay (Yeah Yeah Yeahs / Arcade Fire / Nick Cave and the Bad Seeds).

Auf “Get Tragic“ klingt das Duo frischer und sicherer als je zuvor. In der Entstehung verwarfen sie das bestehende Regelwerk jedes Rock-Duos, das sie maßgeblich selbst mitgeschrieben haben. Alles, was „Get Tragic“ ausmacht, war ein Sprung ins Ungewisse. Produzent Nick Launay gab beiden den Anstoß neuen Welten noch weiter zu erforschen – melodischer und Synth-geführter als alle bisherigen Platten der Band, umfasst „Get Tragic“ Elektronik und klangliche Nuancen in einer Weise, wie es ihr auf das Wesentliche reduzierter und stampfender Rocksound vorher nie schaffte.

Nun erschien das neue Video zur Single „Mexican Dress“. „This song is about the lengths people will go to for attention. Whether it’s online or in real life – Small hits of validation and the feeling of having all eyes on you have become our generation’s biggest drug problem“, erzählt Laura Mary-Carter (Vocals/Guitar).

04.02.2019 – Molotow (Hamburg) – ausverkauft || 05.02.2019 – Privatclub (Berlin) – ausverkauft

Presse: Verstärker Medienmarketing GmbH


VNV NATION

VNV Nation haben große Neuigkeiten für ihre Fans: NOIRE, das mit Spannung erwartete 10. Studioalbum, wird am 12. Oktober auf Anachron Sounds (Europa) und Metropolis Records (Nordamerika) veröffentlicht. Gleichzeitig startet die VNV NATION Europa und Nord-Amerika Tournee. Mastermind von VNV Nation ist der in Dublin geborene Ronan Harris, er beschreibt „Noire“ als eine „dunkle und intensive Energie, die sich nicht zurückhält“.

NOIRE ist das erste Studioalbum von VNV Nation in 5 Jahren, das im Studio von Ronan Harris in Hamburg produziert wurde. Der Sound Stil des Albums ist weitreichend und besticht mit dunklen und unheilvollen Momenten auf Tracks wie „A Million“ oder dem symphonischen „All our Sins“, aber auch mit melodischem Songs wie das hypnotisch-treibende „When is the Future?“ und „God of all“. Eine Mischung aus klassischer sowie neuer Studiotechnik wurde bei der Produktion verwendet, um die fast 74 Minuten / 13 Songs von „Noire“ sorgfältig zu komponieren. NOIRE stützt sich dabei auf eine Fülle von musikalischen Einflüssen: von der melancholischen Seite der heutigen Dance Music bis hin zu den Avantgarde-Komponisten des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Inspiriert von 70er Electronic Rock bis hin zu dunklen Maschinenraum Beats, Post-Punk, 80er Indie, Blues, Electronic-Pop, filmischen Orchestrierungen, Post-Klassik, Dark-Ambient und Minimal Music.

VNV Nation ist bekannt für ihre unvergessliche, energiegeladene und inspirierende Live-Shows. Die Tour verspricht den Fans mehr Spannung als je zuvor und präsentiert die Songs von NOIRE zusammen mit den bei Fans beliebten Klassikern, aber auch einigen Raritäten. Special Guest auf der Europa Tour werden auf Einladung von Ronan Harris die angesagten Post-Punk Darlings HOLYGRAM sein, die dann auch auf der Nordamerika-Tournee ab Mitte November mit dabei sein werden.

„VNV“ steht für „Victory Not Vengeance“ und das wiederum drückt die die Kernbotschaft des Künstlers aus: „Man sollte danach streben, nicht in bitterer Reue zu enden.“ Der Sound verbindet poetische und zum Nachdenken anregende Texte und emotionale Musik, die von elektronischen Beats, alternativen Hymnen und eindringlichen Balladen bis hin zu postklassischen Elementen reichen. Im Laufe seiner Karriere ist der Erfolg von VNV Nation immer weiter gewachsen. Die letzten 3 Alben der Band erreichten die Top 10 in Deutschland und das letztes Album „Resonance“ (mit dem Babelsberger Film Orchester) gelangte sogar in die Top 5 der Billboard Charts in den USA.

12.10 Alter Schlachthof – Dresden (DE) || 13.10 Stadtgarten – Erfurt (DE) || 14.10 Im Wizemann – Stuttgart (DE) || 16.10 Futurum – Prag (CZ) || 17.10 Progresja – Warszawa (PL) || 19.10 Effenaar – Eindhoven (NL) || 20.10 E-Werk – Cologne (DE) || 21.10 De Casino – Sint Niklaas (BE) || 23.10 Melkweg – Amsterdam (NL) || 24.10 Ringlokschuppen – Bielefeld (DE) || 26.10 Columbiahalle – Berlin (DE) || 27.10 Altes Theater – Magdeburg (DE) || 28.10 Muffathalle – Munich (DE) || 30.10 Batschkapp – Frankfurt (DE) || 31.10 Haus Leipzig – Leipzig (DE) || 01.11 M.A.U. Club – Rostock (DE) | 02.11 Mehr Theater am Großmarkt – Hamburg (DE) || 03.11 Forbraendingen, Copenhagen (DK)

Presse: Add On Music


Neonschwarz

„Fieber“ ist Doubletime-Rap zum Kopfnicken auf einem Beat von Nvie Motho. Der Song zeigt die Kontraste auf zwischen dem Hängemattenlifestyle und der Leistungsgesellschaft, in denen wir uns bewegen. Während alle wie im Fieber durch ihr Leben rennen bemühen sich Neonschwarz, das Hamsterrad zum Stoppen zu bringen und chillen mit der Kokosnuss am offenen Fenster. Der Refrain von Marie Curry sorgt für Ohrwurmpotenzial. Schwizzy-Samariter bringen Dolce Vita!

Freitag erscheint dann endlich das Album „Clash“.

09.11.2018 Lüneburg – Anna & Arthur || 10.11.2018 Husum – Speicher (ausverkauft) || 23.11.2018 Münster – Gleis 22 || 24.11.2018 Heidelberg – halle02 || 07.12.2018 Dresden – Tante Ju || 08.12.2018 Wien (AT) – Flex || 24.01.2019 Zürich (CH) – Dynamo || 25.01.2019 Bern (CH) – Dachstock || 08.02.2019 Wiesbaden – Schlachthof Wiesbaden || 09.02.2019 Düsseldorf – zakk || 22.02.2019 Stuttgart – Im Wizemann || 23.02.2019 München – Feierwerk || 22.03.2019 Nürnberg – Z-Bau || 23.03.2019 Hannover – Faust || 05.04.2019 Dortmund – FZW || 06.04.2019 Bremen – Schlachthof Bremen || 12.04.2019 Leipzig – Werk2 || 13.04.2019 Berlin – Festsaal Kreuzberg || 27.04.2019 Hamburg – Große Freiheit 36 (präsentiert von Delta Radio)

Presse: Audiolith International GmbH


DJ SNAKE featuring SELENA GOMEZ, CARDI B und OZUNA 

im Streamingbereich ist der Sommerhit von DJ Snake bereits ein Hit: Taki Taki ist in den Spotify Global Charts auf der #1 (mit 4,3 Millionen Streams am Tag) und auch in Deutschland ist er noch am Veröffentlichungstag in die Top 50 eingestiegen. Damit ist es der erste globale #1 Hit von Selena Gomez, Cardi B und Ozuuna – DJ Snake schaffte dies zuvor bereits mit seinem Megahit „Lean On“.

Nun legte die „Kollaboration des Jahres“ (Billboard), noch mit ihrem heißem Musikvideo nach: In einem post-apokalyptischen Setting tanzen die vier Superstars aus Lava-brodelnden Kratern. Produziert wurde es von Colin Tilley.

Presse: Universal Music GmbH


Mahalia

„Suprise Me“, die Lead Single der just veröffentlichten 5 Track starken EP „Seasons“, hat nun passend zu den Lyrics einen Video-Clip bekommen, der die Aufs und Abs einer Beziehung visualisiert. „Surprise Me“ ist das perfekte Beispiel für Mahalias charakteristisch offenherzigen Texte und das Verschmelzen von Old-School und atmosphärischen Synthies mit R&B/Pop-Anleihen.

„Seasons“ enthält 5 zuvor unveröffentlichte Tracks, produziert unter anderem von Felix Joseph (Jorja Smith, Kwabs, Suspect) und Swindle. Im Song „One Night Only“ hat der britische Musiker Kojey Radical einen Gastauftritt.

„Dieses Projekt bedeutet mir unglaublich viel. Ich wollte etwas machen, das sich am aktuellen Punkt meines Lebens relevant anfühlt. Ich habe den Eindruck, dass Beziehungen nie einfach sind. Sie haben ihre Höhen und Tiefen. Als Paar bewegt man sich gemeinsam durch die Jahreszeiten seiner Beziehung – jede Jahreszeit hat ihre eigene Berechtigung. Es beginnt mit der ersten Nacht, gefolgt von der Phase des Frisch-Verliebtseins. Irgendwann kommst du dann unweigerlich an einen Punkt, der für beide zur Herausforderung wird. Vielleicht tut der eine etwas, das den anderen überrascht. Und dann die finalen Momente … Wenn einzig zählt, dass der andere nicht aufgibt. Bestätigung. Klarheit. Ich hoffe, ihr liebt es so sehr wie ich.“

See Also

13.11. Hamburg, Knust || 14.11. Berlin, Frannz || 17.11. Köln, Studio 672

Presse: Warner Music Group Germany Holding GmbH


Ash

Ash haben ein neues Video für „Confessions In The Pool“ veröffentlicht, die neueste Single, die von ihrem UK Top 20 Album Release Islands – jetzt via Infectious und den 6Music Play-gelisteten Singles „Buzzkill“ und „Annabel“ – veröffentlicht wurde. Das Video kommt zusammen mit den Details von drei gerade angekündigten Irland-Konzerten für Dezember, Termine der Europatournee und den darauffolgenden UK-Tourterminen.

Über das neue Video kann man sagen, dass es die Ideen der Parodien von religiöser Hingabe wie bei Monty Python beinhaltet.

Islands ist das erste Album von Ash seit 2015 Kablammo! – Dieses markiert ihr Debüt für das neue Label Infectious Music, welches zuvor Heimat ihrer Nummer Eins Alben, 1977 (1996) und Free All Angels (2001).

Presse: Partisan PR


Dan Mangan

Vor ein paar Wochen wurde schon das neue Album von Dan Mangan für den 02.11. angekündigt und mit „Just Fear“ einen ersten Song daraus vorgestellt. Nun gibt es mit „Cold In The Summer“ einen weiteren Song daraus zu hören. Dan Mangan zum neuen Song: “The mid-30s father feeling simultaneously conflicted about having retired the wild young adventurer within and also overwhelmed with appreciation for the privilege and good fortune he has been afforded. I literally got a cold in the summer and thought: ‘This is dumb, I’m getting soft’.”

07.11. DE-Berlin, Festsaal Kreuzberg ^ || 08.11. DE-Hamburg, Mojo ^ || 10.11. DE-Weissenhaeuser Strand, Rolling Stone Weekender || 11.11. DE-Köln, Gebäude 9 ^ || 17.11. DE-Rust, Europa Park – Rolling Stone Park Festival || 20.11. CH-Zürich, Bogen F ^ || 22.11. AT-Wien, Blue Bird Festival – Porgy And Bess || 23.11. AT-Dornbirn, Conrad Sohm ^ || ^ With LAURA GIBSON

Presse: City Slang


 

Scroll To Top