Now Reading
Neuigkeiten zum RECORD STORE DAY 2020

Neuigkeiten zum RECORD STORE DAY 2020

Alljährlich feiert der RECORD STORE DAY weltweit das größte eintägige Musikereignis der Welt und stellt dabei mit besonderen Veröffentlichungen Indie-Plattenläden auf der ganzen Welt in den Mittelpunkt. Im Jahre 2020 sieht diese Welt jedoch anders aus, woran auch wir uns anpassen müssen und wollen. Im Austausch mit den internationalen RSD-Teams haben wir eine spezielle verantwortungsbewusste Lösung erarbeitet, damit die Veröffentlichung der RSD-Titel in diesem Jahr unter Einhaltung der Sicherheitsregeln angemessen umgesetzt werden kann.


 Um den Andrang auf die teilnehmenden Plattenläden zu entzerren, werden die Titel der offiziellen RSD-Liste, die am 5. März veröffentlicht wurde, auf drei „RSD-Drop“-Termine aufgeteilt. Diese RSD-Drops werden am 29. August, 26. September und 24. Oktober in Form von übersichtlich gehaltetenen Street Days stattfinden. Eine neue Version der Liste, die alle drei RSD-Drops enthält, wird am 1. Juni bekannt gegeben.

Weniger Party, noch mehr Solidarität

Der RECORD STORE DAY 2020 wird mit diesen drei „sozial distanzierten“ RSD-Drop-Terminen anders aussehen und sich anders anfühlen als die vorherigen. Bei früheren Veranstaltungen ging es nicht nur um die Sonderveröffentlichungen, sondern ebenso sehr um die Zusammenkünfte, Partys, Konzerte… schlicht den Event-Charakter des RECORD STORE DAYS. In dieser beispiellosen globalen Situation jedoch liegt der Schwerpunkt der neuen RSD-Drop-Termine darauf, die begehrten RSD 2020-Titel in die Stores zu bekommen, ohne diese mit der sonst üblichen riesigen Liste zu überlasten.

Eine sichere Lösung

Wir haben die RSD-Drop-Termine so gewählt, dass weltweit möglichst viele Plattenläden Teil des seltsamsten RECORD STORE DAYS aller Zeiten sein können. Alle teilnehmenden Stores werden Lösungen erarbeiten, um die Abstandsregelungen und einen verantwortungsvollen Verkauf der Veröffentlichungen umsetzen zu können.

Eine Übersicht aller teilnehmenden Plattenläden findet ihr hier: http://www.recordstoredaygermany.de/teilnehmende-shops/


RSD-DROPS 2020 nochmal im ÜBERBLICK:

Die Aufteilung des RSD 2020 auf drei Termine und Listen findet statt:

1) um einen Ansturm auf die Läden mit Gedrängel und Warteschlangen möglichst zu entzerren. Die Läden werden darüber hinaus für sich individuell überlegen, wie sie die Kundenbesuche an den Tagen steuern, um einen sicheren Verkauf zu ermöglichen.

See Also

2) um die krisenbedingt knappen Kassen der Plattenläden nicht zu überfordern. So wird einem nicht vertretbaren Wettbewerbsvorteil von großen Stores gegenüber kleinen, stark angeschlagegenen Läden, vorgebeugt.

3) Der „öffentliche Eventcharakter“ wird von drei gut organisierten Street Days abgelöst. Ob und wann eine Steigerung in pucto „Events“ möglich sein wird, bleibt vorerst offen.

3) Zusätzlich ist der Black Friday 2020 bereits in Planung, er soll am 27. November stattfinden.


Presse: popup-records / Record Store Day GSA

Scroll To Top