Das Rock-Quartett Lady Moustache aus Frankfurt am Main / Berlin veröffentlicht mit „Next To You“ die zweite Single aus dem am 09.03. erscheinenden Debütalbum „Augmented Me“.

Next To You“ taucht tief in Nähe- und Distanzabgründe persönlicher Beziehungen ein. Wieviel Nähe und Intimität kann man zulassen? Was kann man dem anderen geben, was nimmt man? „Man ist sich seiner Beziehungsstörung bewusst, kann aber nicht aus seiner Haut, aber trotz allem: Ich bin an deiner Seite! Man will sich ändern, wachsen, stärker werden, aber scheitert….und ist damit wütend über die eigene Unzulänglichkeit und, dass man dem anderen nicht gerecht wird.“, so Sänger Steffen über die Bedeutung des Songs.

Das dazugehörige Musikvideo zeigt drei individuelle Charaktere, die sich gleichermaßen auf eine Beziehung einlassen, bereit sind ihre Gefühle zu teilen, gemeinsam an sich zu arbeiten und sich ihre Freiheit zu bewahren. Regisseurin Lisa-Baby Langemann zum Video: “Beim hören der Lyrics und den Arbeiten zum Musikvideo musste ich mich immer wieder mit der interessanten Konstellation einer Dreier-Beziehung befassen, die in der heutigen Zeit, gerade bei jungen Erwachsenen schon fast ein Trend ist. Was passiert wenn sich zwei Menschen auf eine dritte Person einlassen, sich kennen und lieben lernen? Wie viel Raum bleibt für den Einzelnen? Ist es vorbei, wenn eine Person sich dafür entscheidet allein sein zu wollen? Alle Darsteller hatten viel Freude daran, sich bei den zugleich treibenden und mitreißenden Rhythmen des Songs „Next To You“ ihren Gefühlen hinzugeben und die starken Emotionen einer Beziehung zu durchleben.“

Lady Moustache haben ein Erbe angetreten. Ein Erbe aus Leidenschaft und aus Liebe. Vielleicht sogar aus einem inneren Drang heraus. Als die Band tief nach dem Ursprung ihrer Einflüsse grub, trafen sie auf die psychedelischen Gitarren und hypnotischen Trommeln des 70er Jahre Rocks – gepaart mit Elementen des Grunge und Stoner Rock aus den 90er Jahren.

Nichtsdestotrotz verweilen Sänger Steffen, Drummer Hannes, Bassist Hagen und Gitarrist Wolf im Hier und Jetzt. Das zeigt auch die Produktion ihres Debütalbums „Augmented Me“. Der Sound ist roh, trocken, minimalistisch und lässt genug Raum, um die gemeinsam eingespielte Musik authentisch und lebensgroß abzubilden. Digitale Effekte kommen als wiederkehrende, klangliche Signatur der aktuellen Produktion zum Einsatz.

Zur Seite stand ihnen Erfolgs-Produzent Lutz Fahrenkrog-Petersen (Peaches, Gonzales, Angie Reed), der von der Band bei einem Gig in Berlin so begeistert war, dass er sie schließlich zu sich ins Studio einlud. Herausgekommen sind 10 wuchtig-nahe und emotionale Songs, getragen von einer ausdrucksstarken Stimme, die kompromisslos den Gehörgang durchdringt. Man muss nicht genau hinhören, denn der Erzähler steht vor einem und erzählt unüberhörbar seine Geschichte.


 


Lady Moustache Live 2018:

22.03. – Berlin, Sage Club
29.03. – München, 8below
06.04. – Frankfurt, Nachtleben

 

Presse: Guerilla Music GmbH
Foto: Thomas Blank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.