Now Reading
Nikki Vianna macht Schluss mit Winter: „Mambo“

Nikki Vianna macht Schluss mit Winter: „Mambo“

Nikki Vianna meldet sich mit ihrer verführerischen neuen Single „Mambo“ samt Video zurück. Der Song folgt auf ihre brandheißen 2019er-Tracks „Done” und „When You Leave (with Matoma)”, die fast 30 Millionen Streams anhäuften.


Mit „Mambo“ verbeugt sich Vianna vor ihren italienisch-amerikanischen Wurzeln und interpretiert zugleich den Klassiker-Hit „Mambo Italiano” von 1955 neu, der seinerzeit Platz 10 in den amerikanischen Billboard Hot 100 und #1 in den UK Single-Charts erreichte. Vianna schrieb „Mambo“ gemeinsam mit dem Pop-Producer Cutfather (Zedd & Katy Perry, Why Don’t We), der den Song auch produzierte.

Das begleitende Musikvideo spielt in einem traditionellen italienischen Restaurant in New York. Vianna stellt darin ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis und schlüpft im Verlauf des Videos in unterschiedliche Rollen – von einer hart arbeitenden Kellnerin bis hin zu einer Brigitte-Bardot-inspirierten Hollywood-Ikone. Die spielerischen Lyrics des Songs ergeben in Kombination mit seinem treibenden Beat das Rezept für einen leidenschaftlichen, energiegeladenen Knallersong, der einem gar keine andere Wahl lässt als auf die Füße zu springen und sich zu bewegen.

Die sinnliche Sängerin und Songwriterin hat sich in den jüngsten Jahren ihren unverwechselbaren Platz in der Pop-Landschaft erarbeitet. Leidenschaftlich gern mit anderen Künstlern kollaborierend, war ihre Stimme die treibende Kraft in „Show Me Love” [feat. Flo Rida] und 2018 gewannen Cash Cash ihre Talente für den Dance-Hit „Jewel”, der 15 Millionen Streams verzeichnete und in die Top 40 der Billboard „Top Dance Songs“-Charts kletterte. Poo Bear baute in „From Here” [feat. LAZR] auf Vianna, ein Highlight seines 2018er-Debütalbums Poo Bear Presents: Bearthday Music, auf dem außerdem Justin Bieber, Jennifer Lopez, Ty Dolla $ign, J Balvin und weitere mitwirkten. Kaum verwunderlich, dass es Atlantic Records-Vorsitzender und C.E.O. Craig Kallman persönlich übernahm, Nikki unter Vertrag zu nehmen.

Mit „Mambo“ beweist Nikki Vianna, dass sie nicht nur eine gefragte Kollaborationskünstlerin ist, sondern auch ein Popstar auf dem Weg nach oben, ausgestattet mit einer Stimme und Coolness, wie man sie nicht alle Tage findet.

See Also


Presse: Warner Music Foto: Amber Park

Scroll To Top