Ho Ho Ho. Nur noch 18 Tage bis zum ‚Fest der Liebe‘. Die Zeit in der alles wunderbar behaglich und gemütlich ist und man scheinbar alle Sorgen hinter sich lassen kann. Zeit für einen herrlichen Kakao oder Punsch auf einem der unzähligen Weihnachtsmärkte der Nation. Die Straßen bunt geschmückt mit flackernden Lichtern, die ebenso strahlen wie die Kinderaugen im Spielwarengeschäft. Wir suchen Geschenke für unsere Liebsten aus und machen uns allerhand Gedanken, andere zu erfreuen. Ja es ist die Zeit des Jahres, in der wir alle ein bisschen enger zusammenrücken und in der wir vielleicht die eine oder andere Streitigkeit vergessen.

Eben von solchen Themen, handeln auch Weihnachtslieder. Wir kennen sie alle. Die herzzerreißenden Balladen, die Jahr für Jahr die Radiosender fluten. Die ‚Evergreens‘, die aus unseren Köpfen einfach nicht verschwinden wollen und ohne die Weihnachten fast undenkbar geworden ist und natürlich die Klassiker, die schon unsere Großeltern am Heiligen Abend gehört haben.

Doch neben all den ‚Singles‘, gibt es auch wunderbare Alben, auf denen Künstler ihre schönsten Stücke, sei es nun Cover oder Eigenproduktion gebündelt haben, um uns die Weihnachtszeit noch ein Stück schöner zu machen. Denn was gibt es besseres, als wenn der Lieblingskünstler auch in der schönsten Zeit des Jahres ein Album veröffentlicht?

Heute zeige ich euch meine persönlichen (Dominik) TOP 5, der „BESTEN WEIHNACHTSALBEN“ (Pop/Rock).

Platz 5: Pentatonix – A Pentatonix Christmas 

Eines meiner Lieblingsalben ist definitiv das kürzlich erschienene Album der  A-cappella-Gruppe. Es steht exemplarisch für die Weihnachtsmusik der Amerikaner. Denn auch schon die vorangegangenen Album „That’s Christmas To Me“ und „PTXmas“ haben einen festen Platz in meiner alljährlichen Weihnachtsplaylist gefunden. Die Alben bieten neben bekannten Klassikern auch eigene Stücke und haben einen gewissen Hauch von Nostalgie, den der A-cappella Gesang mit sich bringt.

 

Platz 4: Kelly Clarkson – Wrapped In Red 

Kelly Clarkson’s Weihnachtsalbum ist für mich ein must-have in der Weihnachtszeit. Wenn Kelly singt, ist Gänsehaut grundsätzlich garantiert. Und wenn dann ‚White Christmas‘ ertönt, möchte ich am liebsten gar nichts anderes mehr tun, als Weihnachten zu feiern! JA. Ich liebe Weihnachten. Und ich liebe ‚Wrapped In Red‘ und als 2013 das Album erschien, wurde das Jahr definitiv noch ein bisschen besser, als es ohnehin schon war. Kelly Clarkson braucht nicht viel, um mich zu begeistern.

 

Platz 3: Train – Christmas In Tahoe 

Ja, es darf auch mal ein bisschen rockiger sein an Weihnachten. ‚Christmas In Tahoe‘, ist Train’s ganz eigene Interpretation von Weihnachtsmusik. Dabei gibt es ganze 13 Klassiker und 3 eigene Songs, darunter auch der durchaus bekannte ‚Coca Cola‘-Werbehit, „Shake Up Christmas“, der den jahrelangen Nr. 1 von Melanie Thornton ablöste. Die Albumversion ist dabei noch ein kleinwenig zurückhaltender und nicht ganz so ‚poppig‘ wie die TV-Version, was mir persönlich deutlich besser gefällt.

 

Platz 2: Nat King Cole – Christmas 

Es ist egal, welches Weihnachtsalbum von Nat King Cole man sich aussucht, es gehört zu Weihnachten wie kalte Temperaturen und selbstgebackene Plätzchen. Sobald seine Musik spielt, fühle ich mich wie ein kleines Kind, das gespannt die Tage zählt, an denen endlich der Weihnachtsmann mit seinen Geschenken vorbeikommt und mir eine Freude macht. Es sind die guten alten Klassiker, die niemals aussterben.

 

Platz 1: Michael Bublé – Christmas 

JA, JA und nochmal JA! Bitte nehmt das Album, schließt euch ab dem 22.12 in eure Wohnungen ein und genießt die Weihnachtszeit. Wenn beim ersten Lied des Albums ‚It’s Beginning To Look Like Christmas‘ bei 00.35 der Gesang einsetzt, weiß ich JETZT ist Weihnachten. Mit dem verstreichen von Totensonntag (ja, einige Traditionen werden gepflegt) wird das Album in Dauerschleife gespielt. Wieder und wieder und wieder. Michael Bublé hat es geschafft in 2011 einen unvergesslichen Klassiker zu veröffentlichen.

 

Autor: Domink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.