Blanco White ist ein echter Geheimtipp. Der Engländer hat seit 2016 erst zwei EPs veröffentlicht, glänzt aber schon bei Spotify mit Unmengen an Streams und verzaubert mit seinen Folk-Songs eine Menge Menschen.


Ein Artikel von Lisa Schulz – Am 26. Oktober veröffentlicht der Künstler Blanco White seine neue EP „Nocturne“ via Yucatan Records, die die bereits zuvor veröffentlichten Ohrwürmer „Olalla“ und „Nocturne“ enthält und von dem neuen Song „Sol“ komplementiert wird.
 

„If the stars aligned then for us, they were meant In the lunar sky“

 

Die Musik von Blanco White ist persönlich und mitreißend, mit entspannten, träumerischen Melodien und ausdrucksvollen Texten. Josh Edwards, so der gebürtige Name des Londoner Künstlers, studierte in Spanien Gitarre und lernte darauf folgend, das Zupfinstrument Charrango in Bolivien. Genau diese Elemente aus dem lateinamerikanischen und andalusischen Raum machen Seine Musik so interessant und verschmelzen zu etwas ganz Besonderem.
 

„Was I a better man, with you Sol? Maybe time has the key, To one last door“

 

Der Song „Nocturne“ ist gefühlvoll, sanft und einnehmend. Edwards singt mit seiner angenehmen Stimme geradezu poetische Lyrics und führt einen so in Seine ganz eigene Traumwelt. Auch „Sol“ und „Olalla“ klingen traumhaft schön. Die Musik von Blanco White ist berührend, was sich nicht zuletzt durch den Anklang auf Spotify bestätigt wird. Man darf gespannt sein, was der Engländer in Zukunft noch herausbringen mag. Wenn er wie bisher weitermacht, wird er nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben.


Autorin: Lisa Schulz / Foto: Sequoia Ziff