Zusammen mit der Ankündigung/der Veröffentlichung ihrer neuesten Single „A Place That I Don’t Know“ feat. Gretta Ray hat die Australierin Odette auch den Stichtag für ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum bekannt gegeben: To A Stranger erscheint am 8. Februar 2019 und kann bereits vorbestellt werden. Während die zusammen mit Aussie-Kollegin Gretta Ray aufgenommene neue Single ab dem 30. November via Caroline International erhältlich ist, kündigte die 21-Jährige auch eine UK- & Europatour zur Albumveröffentlichung an – inklusive drei Konzerten in Deutschland.


„A Place That I Don’t Know“ ist der neueste Vorgeschmack auf das Debütalbum der in England geborenen, in Australien aufgewachsenen Sängerin und Songwriterin, die zuvor mit Auskopplungen wie „Take It To The Heart“ und „Lotus Eaters“ schon viele Menschen hellhörig gemacht hatte. Ihre einzigartige Gesangsstimme, ihr Flow, ihre poetischen Texte harmonieren perfekt mit den Gast-Vocals von Gretta; zugleich zeigt Odette damit eine weitere Facette ihres Debütalbums, das insgesamt 14 Songs vereint. „Dieser neue Song, ‘A Place That I Don’t Know’, handelt von Schmerz und von dem Gefühl, sich vollkommen losgelöst zu haben von der alten Heimat. Ich habe den Song als Duett für Gretta und mich geschrieben, denn gerade der Klang ihrer Stimme transportiert genau das Gefühl, das ich mit diesem Stück einfangen wollte. Es geht um die Sehnsucht nach einem Partner, der einen hängengelassen hat – und um den Versuch, etwas neu aufzubauen, was man gar nicht mal selbst kaputt gemacht hat.“

Im Jahr 2018 ist viel passiert in der Karriere der in Sydney lebenden Odette: Nach ihrer ersten ausverkauften Headliner-Tournee durch Australien erhielt sie gleich zwei Nominierungen für die diesjährigen ARIA Awards (u.a. als „Breakthrough Artist“); dazu wurde ihr in der Heimat bereits erschienenes Debüt vom einflussreichen Sender Triple J zum „Album der Woche“ gemacht. Auch in Großbritannien begeisterte sie im Sommer das Publikum, als sie bei The Great Escape auftrat und ein Konzert im Londoner The Slaughtered Lamb spielte. Nach der Videopremiere bei CLASH, wurde der Clip zu „Take It To The Heart“ u.a. auch von Idolator, Red Bull UK, 1883 Music und Baeble Music gefeiert.

Odette war gerade mal 17, als sie begann, an jenen Songskizzen zu arbeiten, aus denen schließlich To A Stranger hervorgehen sollte. Das Ergebnis ist ein mutiges, extrem selbstbewusstes Debüt, in dessen Verlauf sie grandiose Melodien mit ausgeklügelten Arrangements verbindet, wobei tiefschürfende Texte auf Spoken-Word-Passagen über die Liebe und das Leben treffen – alles sehr persönlich, sehr nah am eigenen (Er-)Leben. „Ja, ich habe schon immer gerne Gedichte geschrieben, und das merkt man wohl auch meinen Songs an.“ Kein Wunder, dass sie neben Sängerinnen wie Joanna Newsom auch Dichter wie Keats oder Whitman als Inspirationsquellen anführt.

Tatsächlich ist das von Damian Taylor (bekannt für seine Arbeiten mit Björk, Arcade Fire, The Killers und The Temper Trap) produzierte To A Stranger-Album ein extrem persönliches Werk geworden: Es ist eine Studie ihrer Gefühlswelt, ihres Wesens, in der jede Hoffnung und jede Angst der letzten Teenager-Jahre und -Monate aufflackern (neuerdings steht eine 2- vorne). Jede Wunde, jeder Herzschmerz aus „diesen härtesten Jahren meines bisherigen Lebens“, wie sie sagt, steckten in diesen Songs. Dabei sei sie sehr froh und stolz, dass sie die Musik nutzen konnte, um sich einen Weg aus dieser Phase zu bahnen, wie sie weiter sagt.

„Am stolzesten bin ich dabei wohl auf die Tatsache, dass es dieses Album überhaupt gibt“, so Odette, „denn ich hatte zwischendurch natürlich schon meine Zweifel. Ich habe nicht zu 100% an mich selbst geglaubt. Und so habe ich durch diesen ganzen Arbeitsprozess auch gelernt, was ich alles erreichen kann. Ich glaube, man schreibt letztlich nur, um als Mensch zu wachsen. Was mit diesem Album angefangen hat – und sich hoffentlich fortsetzt auf dem Nachfolger –, ist letztlich einfach dieses Wachstum, diese Veränderung, dieses Erleben von echt schrecklichen, aber auch von echt schönen Dingen.“

Anfang nächsten Jahres erscheint das Album To A Stranger, auf dem Odette ihren fesselnden Popentwurf präsentiert, nun auch hierzulande. Wenige Tage nach der Veröffentlichung wird sie in Köln, Berlin und Hamburg live zu sehen sein.



12.02. DOYLES, RUBY SESSIONS, DUBLIN

13.02. THE GRAND SOCIAL, DUBLIN

18.02. ST PANCRAS OLD CHURCH, LONDON

19.02. CINETOL, AMSTERDAM

20.02. LE POP UP DE LABEL, PARIS

23.02. ARTHEATER, KÖLN

24.02. BADEHAUS, BERLIN

25.02. NOCHTWACHE, HAMBURG


Presse: Beats International / Foto: METAXIACOUSTAS