Now Reading
„on my own“: Mei River stellt sich seiner größten Angst

„on my own“: Mei River stellt sich seiner größten Angst

Alleine sein ist manchmal ganz schön – aber oft (und besonders während einer Pandemie und Lockdown Nummer was weiß ich) kann das auch schon mal ziemlich beunruhigend werden. Das thematisiert Mei River in seinem neuen Song „on my own“.

Der lyrische, fast Balladen-ähnliche Track entstand letztes Jahr inmitten der Pandemie, als er sich zu Hause in Stockholm isolierte. Inspiriert von der Angst des Alleinseins – ein häufiges Thema in Mei Rivers Songwriting – verarbeitet die neue Single die umgebende Unsicherheit und Instabilität, die das Jahr 2020 kennzeichneten. Er selbst sagt:

I wanted to write something that sounds like the perspective of someone whose world is turning upside down, like the world is about to end. I guess it’s inspired by 2020, haha.

Scroll To Top
Translate »