Am 17.05. erscheint mit “ Lieder für die Autobahn“ das dritte Album des Münchener Quintetts Exclusive. Eine Woche vor dem Startschuss bringen die New Music Award-Gewinner von 2013 ihre Fans auf Betriebstemperatur – und veröffentlichen mit „Ozeanblau“ vorab einen weiteren Song samt stylischem Video.

Passend zum Songtitel taucht der Sänger Fabian Bottler darin in ein stechend blaues Bassin. Doch nicht nur unter Wasser beweist er seinen unfassbar langen Atem: Auch in der berstenden Gesangspassage im Finale des mit lässigen Funk-Anleihen garnierten Indiepop-Songs beweist er, welche enorme Kraft in seinen Lungen steckt.

Dazu besticht das Video durch rasante Schnitte, intensive Farbkontraste, glänzende Goldfische, fokussierten Performance-Szenen von Bottlers Bandkollegen – und einem gleißenden Kubus aus Neonröhren. Kurzum: Der Clip zu „Ozeanblau“ ist optisch spektakulär.



Bereits das Debüt „Nachtmensch“ von 2012 offenbarte diese typische Exclusive-Energie: dass man sich vergnügen kann, ohne in unseren hochpolitisierten Zeiten das große Ganze aus den Augen zu verlieren, wie man ernst sein kann, ohne zu verbittern. Exclusive können beides – und alles dazwischen.

Das neue Album „Lieder für die Autobahn“ markiert den bisherigen Höhepunkt des Schaffens der Münchner. Die Lust am Experimentieren mit Melodien, Sprache, Trends blubbert und brodelt und quillt aus jedem Track. Der Albumname erinnert an die Zeit, in der man für Freunde Mixtapes gebrannt hat und kurzerhand mit Filzstift eine Beschriftung auf den Rohling geschmiert hat – eben mit so konkreten Titeln wie „Lieder Für Die Autobahn“.

Kaum ein Bild passt besser zu dieser Band und ihrem neuen Wurf: Freiheit mit Sehnsucht verbinden – ohne Limit und mit ordentlich Tempo. „ Kurz ist das Leben, lass uns mitfahren… es gibt noch Plätze auf der Rückbank“ sagen die fünf. Aufbruch. Nach vorn. Bei Exclusive sollte man auf jeden Fall einsteigen – und während der Fahrt laut aufdrehen.


Presse: Community Promotion