Now Reading
Poliça kündigen neues Album und Tour für 2020 an

Poliça kündigen neues Album und Tour für 2020 an

Poliça sind zurück und kündigen heute ihr neues Album „When We Stay Alive“ für den 31. Januar 2020 via Memphis Industries und eine ausgiebige Europatour mit fünf Deutschlandkonzerten an. Das im wahrsten Sinne des Wortes „brandneue“ Video zur neuen Single „Driving“ gibt es natürlich noch dazu!


Als Poliças Channy Leaneagh Anfang 2018 beim Eiskratzen vom Dach ihres Hauses fiel, zertrümmerte sie einen ihrer Lendenwirbel und zog sich Verletzungen ihrer Wirbelsäule zu. Folglich musste sie monatelang ein Korsett tragen und konnte sich nur eingeschränkt bewegen. Dennoch beschäftigt sich Poliças viertes Album „When We Stay Alive“ nicht ausschließlich mit dem kräftezehrenden Unfall. Vielmehr geht es auf dem Album um die erlösende Kraft, die eigene Geschichte neu zu schreiben, um wieder gesund zu werden und die eigene Identität zurückzugewinnen.

Den Ursprung des grüblerischen Openers des Albums und der ersten Single „Driving“ beschreibt Sängering Channy Leaneagh wie folgt:

“Laying in bed, as I healed from a 10 foot fall of carelessness with my life, I would dream of running in green grass and tears would pour from my eyes. “Running in the tall tear grass; imagine wanting life and the want remains.” That is a feeling to hold onto; that life is worth living even when all the towers are crumbling and this goes beyond my own little accident but the world around me. Following the crone into the sinking ship and having the chance to return without a shadow. Drive on, Drive on. A second chance you won’t forget”.

Während ihrer Genesung empfahl Leaneaghs Arzt ihr, sich nicht nur auf die physische Heilung zu konzentrieren, sondern auch über den mentalen Prozess der Heilung nachzudenken und daran zu arbeiten, die Wut, den Kummer und die Angst aus ihrem Gedächtnis zu löschen, die sie mit ihrem Sturz verbindet. Um das zu schaffen, schlug ihr Arzt ihr vor, dass sie ihre Geschichte der Ereignisse des 28. Februars neu schreibt. Allein gelassen mit ihren Gedanken und ihrem Rücken, visualisierte Leaneagh, wie sie ausrutschte und statt auf Beton auf eine Wolke fiel und sicher landete. Als sie die positiven Effekte dieser mentalen Übung verspürte, begann sie auch alte Verletzungen und Sorgen ihrer Vergangenheit auf diese Weise zu verarbeiten.

Auf Poliças ersten drei Alben fokussierte sich Leaneagh darauf die Welt und ihre Beziehungen innerhalb dieser neu für sich zu strukturieren. Auf „When We Stay Alive“ entdeckte sie die Kraft darin ihr innerstes Ich neu zu ordnen. Der Albumtitel ist eine Referenz an die forwärtsgewandte Bewegung im Leben – unsere Erfahrungen, ob gut oder schlecht – und die Auseinandersetzung mit der Stärke, die wir darin finden.

“I had been living unconsciously in past trauma”, sagt Leaneagh. “I don’t want to deny something happened – this is not about repression – it’s about taking the power back from the past, holding the power in the present, and creating a new story for myself.”

See Also

„When We Stay Alive“ besitzt im Hinblick auf seinen Sound eine neue Form von Selbstvertrauen, das sich in den leideschaftlichen, zielstrebigen Songs widerspiegelt und in den schweren Synthesizern sowie Beats von Poliça Gründungsmitglied und Produzent Ryan Olsen verankert sind.

Anfang 2020 werden Poliça eine Reihe von Shows in Europa spielen. Auf dieser Tour wird die Band auch für mehrere Konzert live in Deutschland zu sehen sein!


16.02.2020 Zoom (Frankfurt)
18.02.2020 Artheatre (Köln)
19.02.2020 Grünspan (Hamburg)
25.02.2020 Columbia Theater (Berlin)
29.02.2020 Hansa 39 (München)


Presse: Verstärker Medienmarketing GmbH / Foto: Zoe Prinds-Flash

Scroll To Top