Nach Features auf Platten von Waving The Guns und Kobito erscheint mit „Polaris“ das Debütalbum von Haszcara, welches am 14. September erscheint.

Polaris, der Polarstern. Der hellste Stern am Himmel, Wegweiser in der Nacht und Titel von Haszcaras Debüt-Album. Ein Longplayer, der Schwerkräfte überwindet und das Spannungsfeld zwischen den Polen skizziert: Battlerap und Political Correctness, Fitness und Feminismus, Kontrolle und Kontrollverlust, der Blick zurück und das Abstreifen der Fesseln der Vergangenheit.

Haszcara erblickt in Göttingen das Licht der Welt und kommt früh mit Musik in Berührung. Sie lernt Klavier und Gitarre spielen, singt und schreibt bereits als Kind eigene Songs. Auf dem Schulhof entdeckt sie erstmalig HipHop für sich. Erste Gehversuche als Rapperin macht sie im stillen Kämmerlein und auf kleinen privaten Cyphers, verspürt jedoch schnell Hunger, die Szene aktiv mit aufzumischen.

Die Chance dazu ergreift sie beim Videobattle-Turnier VBT 2015. Sie nennt sich Haszcara – ein Alias, das ihr erstmalig erlaubt, eine aggressive Seite ihrer selbst zu zeigen. Mit einer riesigen Portion Skills und ihrer Kritik an Sexismus und Homophobie im Battle-Rap schafft sie es in die Zwischenrunde des Turniers und erntet viel Aufmerksamkeit. Als vielseitige Live-Künstlerin macht sie sich auch außerhalb der Battlerap-Szene schnell einen Namen.

Erste Angebote für Label-Deals lehnt sie ab, lieber möchte sie zunächst für sich selbst herausfinden, wer sie als Künstlerin ist. Als der Spagat zwischen ihrem Studium und ihrer Musikkarriere zu groß wird, entscheidet sich die Wahl-Berlinerin für die Musik. Ihr Leben zwischen den Welten arbeitet sie im Song „Hannah Montana“ auf.

„Sie fragen: „Hast du nen Freund in ‘ner anderen City?“
Ich denke: „Ja, es ist Tanzen, Graffiti und Rap“
doch halt mich bedeckt, keiner soll wissen was in mir so steckt“


Haszcara Live

Dates & Tickets: http://audiolithbooking.net/haszcara

10.08.2018 Drebkau – Wilde Möhre Festival
24.08.2018 Hamburg – Gängeviertel Geburtstag
25.08.2018 Berlin – Schokoladen Hoffest
31.08.2018 Bremen – dreizehn° Festival
01.09.2018 Bremerhaven – United We Stand Festival
14.09.2018 Berlin – Monarch (Release-Show)
02.10.2018 München – Feierwerk
13.10.2018 CH-Bern – Reitschule
27.10.2018 St. Ingbert – JUZ
02.11.2018 Oberhausen – Druckluft
16.11.2018 Kiel – Schaubude



Presse: Audiolith Text: Lina Burghausen Foto: Nora Lüders