Now Reading
„Right Now“: Nick Jonas und Robin Schulz arbeiten zusammen

„Right Now“: Nick Jonas und Robin Schulz arbeiten zusammen

Pop-Superstar trifft auf EDM-Überflieger: „Right Now“ heißt die gemeinsame Single von Nick Jonas (ehem. Jonas Brothers) und Robin Schulz, die jetzt erschienen ist. Komponiert wurde der Song von Nick Jonas, Steve Mac und Skylar Grey, Robin Schulz übernahm die Produktion des Titels. Für Nick Jonas ist es dabei nicht die erste Zusammenarbeit mit einem EDM-Star: Schon 2017 tat er sich mit Mike Posner („I Took A Pill In Ibiza“) zusammen, woraus die Single „Remember I Told You“ hervorgehen sollte.

Zuletzt hatte der Grammy- und Golden Globe-nominierte Nick Jonas u.a. exklusive Songs zu Filmen wie „Fifty Shades Darker“ oder auch „Ferdinand“ beigesteuert – und damit jene Erfolgsserie fortgesetzt, die im November 2014 mit der Veröffentlichung seines selbstbetitelten Solodebüts begonnen hatte. Einen ersten Vorgeschmack auf sein kommendes Album gab es schon im September 2017, als Nick Jonas die Single „Find You“ veröffentlichte. Der Song „Home“, sein Beitrag zum Soundtrack von „Ferdinand“, war in diesem Jahr sogar bei den Golden Globe Awards in der Kategorie „Best Original Song“ nominiert.

„Right now, you know I miss your body so I won’t kiss nobody until you come back home“

Auch vor der Kamera glänzte Nick Jonas zuletzt häufiger: Anfang 2016 erntete er für seine Hauptrolle im Film „Goat“, der beim Sundance Festival Premiere feierte und auch im Rahmen der 66. Berlinale gezeigt wurde, nur Lob von den Kritikern. Parallel dazu übernahm er eine Gastrolle in der Horror/Comedy-Serie „Scream Queens“ und spielte eine der Hauptrollen in der US-Serie „Kingdom“, die im Mixed-Martial-Arts-Bereich spielt und von 2014 bis 2017 ausgestrahlt wurde. Zuletzt spielte Jonas u.a. an der Seite von Dwayne Johnson, Kevin Hart und Jack Black im Blockbuster „Jumanji: Willkommen im Dschungel“, einer indirekten Fortsetzung des „Jumanji“-Originals aus dem Jahr 1995.

„And I swear, the next time that I hold you I won’t let you go nowhere, you’ll never be alone, I’ll never let you go“

Die Erfolgsgeschichte von Nick Jonas‘ Produzenten-Partner Robin Schulz muss ebenfalls nicht verschwiegen werden: Gebürtig aus Osnabrück, jettet der DJ und Produzent mittlerweile um die ganze Welt, um seine riesige Fangemeinde zum Tanzen zu bringen. Allein sein unglaublicher Karrierestart macht ihn zum Inbegriff des Wortes „Pop-Phänomen“: Gerade mal vier Jahre ist es her, dass Robin Schulz mit seinem gefeierten Remix von „Waves“ feat. Mr. Probz und dem weltweiten Hit „Prayer In C“ feat. Lilly Wood & The Prick zum allerersten Mal die Spitzen der internationalen Singlecharts erreichte. Dabei sind vier Jahre genügend Zeit im schnelllebigen Dance-Kosmos, in dem der 30-Jährige operiert, um reichlich weitere Erfolge zu landen: Schon 2015 entpuppte sich z.B. der Track „Sugar“ feat. Francesco Yates als weiterer Hit – mit weit über 700 Millionen Streams. Mit seinem einzigartigen Mix aus House, Electro und Pop ist der Osnabrücker DJ und Produzent in Rekordgeschwindigkeit zum erfolgreichsten deutschen Musikexport der letzten zwei Jahrzehnte avanciert.

See Also



Presse & Photocredit: Universal Music

Scroll To Top