Now Reading
Rosalía mit neuem Video zu „De Aquí No Sales (Cap.4: Disputa)“

Rosalía mit neuem Video zu „De Aquí No Sales (Cap.4: Disputa)“

Die spanische Ausnahmekünstlerin Rosalía veröffentlicht heute ihr neues Video zu „De Aquí No Sales (Cap.4: Disputa)“. Die Single stammt aus ihrem gefeierten Album „El Mal Querer“.
Seit Freitag ist Rosalía mit einem gemeinsamen Duett auf James Blakes neuem Album zu hören!


Rosalía, die weithin als „Latin Music’s Breakout Artist of the Year“ gefeiert wird, hat das nächste visuelle Kapitel ihres wegweisenden Albums „El Mal Querer“ mit der heutigen Musikvideo-Veröffentlichung von „DE AQUÍ NO SALES (Cap.4 Disputa)“ enthüllt. Das Video (unter der Regie von Diana Kunst & Mau Morgó) setzt Rosalías charakteristische Mischung aus traditioneller und spanischer Ikonographie der nächsten Generation fort – in diesem Fall die Kombination aus Location des Videodrehs (die Windmühlen Alcazar de San Juan von Don Quixote) und der Rückkehr der unverwechselbaren Motorradkultur, die erstmals bei „Malamente“ zu sehen war.

“[Rosalía’s] ‘El Mal Querer’ is a remarkable feat, seamlessly linking flamenco’s characteristic melodrama to the heart-wrenching storytelling of modern, woman-flexing R&B… the relentlessly gorgeous album stands out from virtually everything else on the global pop landscape… Rosalía’s voice is liquid velvet, unfurling a story in every sigh. …[and on] the astonishing ‘De Aquí No Sales,’ which replaces handclaps with samples of revved-up motorcycle engines as a downbeat, …She has a lot to say, and does so with the drama and intensity flamenco requires. On that song, she declaims powerfully about domestic abuse and the justifications abusers use, while the bad-romance arc comes to a climax.” – Pitchfork

Mit den Vorabveröffentlichungen von „Malamente“ und „Pienso En Tu Mirá“ im Sommer 2018 – gefolgt von der Veröffentlichung ihres Albums „El Mal Querer“ Anfang November – gewann Rosalía rasant ein wachsendes Heer von globalen Fans, die von ihrer einzigartigen Kombination von Flamenco, R&B und elektronischen Beats fasziniert sind, gepaart mit ihren Anspielungen auf die Bereiche der Bildenden Kunst, Mode und Choreographie. Das Lob der Musikkenner folgte schnell, Rosalía erhielt sechs Nominierungen für den Latin Grammy und nahm die Preise für den „Best Alternative Song“ und die „Best Urban Fusion Performance“ mit nach Hause. Auch das kritische Lob am Ende des Jahres folgte, wobei die junge spanische Künstlerin mehrere #1-Auszeichnungen für das beste Album, Video, Song und New Artist des Jahres 2018 erhielt. Zu Beginn des neuen Jahres geht Rosalías Weg weiterhin rasant nach oben, mit besonderen Features beim Rolling Stone (Year in Music) und Billboard (2019 Preview), einem gemeinsamen Duett auf James Blakes neuem Album und der Ankündigung ihres bevorstehenden COACHELLA-Debüts mit Auftritten am 12. und 19. April.


Presse: Nordic by Nature / Foto: PENINSULAWORK

See Also


 

Scroll To Top