Now Reading
Silent-Festival „at the b-sites“ 2020: Kopfhörer auf und lostanzen!

Silent-Festival „at the b-sites“ 2020: Kopfhörer auf und lostanzen!

Schon zum vierten Mal wird es in Köln wieder ‚still-laut‘: „at the b-sites“, das weltweit einzige Kopfhörer-Musikfestival, geht in die nächste Runde. Ein bisschen früher als in den Jahren zuvor werden in diesem Jahr schon am 13.06.2020 im Kölner Jugendpark die Kopfhörer aufgesetzt und es wird unter freiem Himmel getanzt, gesungen und gefeiert.


Das Line-Up kann sich sehen lassen. Mit den Mighty Oaks (DE), Ilgen-Nur (DE), Golden Dawn Arkestra (US) und Sparkling (DE) sind schon die ersten fantastischen Künstler bestätigt. Weitere werden folgen. Und auch kulinarisch wird es bunt und lecker. Es gibt veganes und vegetarisches Essen aller Art, dazu erfrischende Getränke und natürlich Mühlen Kölsch.

Die innerstädtische Konzertreihe „at the b-sites“ hat es sich in den letzten Jahren zur Aufgabe gemacht, Musikbegeisterte und Künstler an geheime und versteckte Orte mitten in der Stadt zu entführen. Für die Zuhörer ein Erlebnis, für Anwohner ein Segen: Denn die Konzerte und Filme werden nur auf Funkkopfhörer übertragen und sind auch nur darüber erlebbar. Dabei entsteht eine sehr intensive Verbindung zwischen Künstlern und Zuhörern, Anwohner werden zudem möglichst wenig gestört.

Am Samstag den 13.06.2020 wird das ganztägige „at the b-sites“-Festival nun schon zum vierten Mal stattfinden und auch in diesem Jahr ist schon jetzt klar, dass es ein unvergessliches Sommererlebnis wird. Es darf sich über ein Line-Up der Extraklasse gefreut werden: Emotional und mitreißend wird es mit dem Indie-Folk-Trio Mighty Oaks, die ihr neues Album im Gepäck haben und mit Mandoline, Tamburin und Banjo sowie dreistimmigem Gesang eine ganz besondere Silent-Concert-Atmosphäre schaffen werden. Ilgen-Nur gibt dem Publikum eine neue Lektion in Sachen Lo-Fi-Indie. Mit Texten über das Erwachsenwerden und unaufgeregten Alltagsbeobachtungen kreiert sie Songs mit höchstem Ohrwurmpotential. Das texanische Golden Dawn Arkestra begeistert mit einer Mischung aus Tanz, Kostümierung und einem wilden Mix aus Funk, Psychedelic, Space Punk, Disco und Soul und mit Sparkling kommen dann auch noch drei echte Kölner auf die „at the b-sites“-Bühne. Mit ihrem energetischem Elektro-Pop versetzen die beiden Brüder Levin und Leon Krasel zusammen mit Luca Schüten ihre Hörer in einen Zustand, in dem Schweiß und Euphorie gleichermaßen fließen.

Wem das in Sachen Schweiß und Euphorie noch nicht genügt, der kann sich zwischendurch bei einer der vielen Mühlen-Bier-Yoga-Sessions auspowern und/ oder bis spät in die Nacht bei der Silent Aftershow-Party das Tanzbein schwingen. Mitsingen ist ebenfalls ausdrücklich erwünscht – sei es bei den Konzerten an der Main-Stage oder auch bei der YAMAHA Silent Experience. Gemeinsam mit unserer „Silent Riot Band“ ist hier das Publikum der Main-Act und schmettert mit der besten Musik auf den Kopfhörern gemeinsam Gassenhauer von „Bohemian Rhapsody“ über „Wonderwall“ bis hin zu „Killing in the name“.

Mühlen Kölsch unterstützt die at the b-sites-Veranstaltungsreihe seit Beginn und spendiert der stetig wachsenden Fangemeinde Jahr für Jahr vier Konzerte und seit 2018 auch vier Filmvorstellungen. Immer unter dem Motto „Silent Sponsoring“; nicht laut, nicht schrill, dafür aber mit einem leckeren Bier im Gepäck. Natürlich ist eine der letzten Hausbrauereien der Stadt auch Partner des „at the b-sites Festivals“.

See Also

Tickets sind unter www.atthebsites.com erhältlich. Da wir Musik für jeden zugänglich machen wollen, wird auch in diesem Jahr nach dem Social Ticketing-Prinzip gezahlt. Jeder wählt seinen Ticketpreis selbst, wobei es das günstigste Ticket ab 20€ gibt. Der Richtpreis liegt bei 30€, doch darf natürlich auch gerne mehr gezahlt werden, um das at the b-sites zu unterstützen und vor allen Dingen auch in Zukunft weiter zu ermöglichen.


Presse: Konzertbüro Schoneberg Foto: Luca Dimola

Scroll To Top