Now Reading
Single und unglücklich? NEIN! Fousheé ist „single af“

Single und unglücklich? NEIN! Fousheé ist „single af“

In Anbetracht des Single’s Awareness Day, hat Fousheé das Video zu ihrem hymnischen Track „single af“ veröffentlicht. Das Video feierte seine Premiere via NYLON, die den Track als „eine luftige, selbstbewusste Ode an das romantische Single-Dasein“ bezeichneten. Der smoothe R&B-Track klingt so, wie man sich das Gefühl vorstellt, unbeschwert zu leben: beschwingt und glückselig, was sich im Song in Fousheés kristallklarem Falsett ausdrückt, das in die Stratosphäre schießt…

Unter der Regie von Fousheé und der Co-Regie von Zach Sulak, der häufig mit ihr zusammenarbeitet, und gedreht in Los Angeles, zeigt Fousheé die ermutigende Message, die hinter dem Single-Dasein steckt, in feierlichem Ambiente mit Freunden. Am Ende des Videos gibt es einen kurzen Sketch, in dem ein Verehrer um ihre Aufmerksamkeit wirbt, gespielt von dem aufstrebenden, genreübergreifenden Kreativen und Künstler Teezo Touchdown.

Seit ihrem Auftauchen hat sich Fousheé in ihrer Musik auf Selbstliebe, Selbstfürsorge und weibliche Selbstbestimmung konzentriert, und „Single af“ ist nicht anders. Mit der ersten Veröffentlichung des Tracks Ende letzten Jahres teilte sie auch eine Infomercial darüber, wie man „single af“ sein kann, zusammen mit einer eigenen Hotline für Tipps.

Letzten Sommer gelang Fousheé der Durchbruch mit ihrem Debüt-Track „Deep End“, der von Kritikern wie FADER, OkayPlayer, Pigeons & Planes, 2DopeBoyz und vielen mehr gelobt wurde. Noisey nahm den Track in ihre „Best R&B Songs of Summer 2020″-Liste auf und beschrieb:“…eine eindringliche Stimme…die sich bequem an die Produktion schmiegt…Zu einer Zeit, als so viele von uns sprachlos waren (nach George Floyds Tod), fand Fousheé die Worte, die wir sagen wollten.“

See Also


Seitdem hat sie die Aufmerksamkeit von SZA und Noname auf sich gezogen, und Deep End“ hat wichtige Meilensteine erreicht, darunter Platz 5 der Spotify Global Viral 50 Charts, Platz 1 der Spotify Today’s Top Hits, Pop Rising, Hot Rhythmic Playlists und Top Global 200, sowie Platz 1 der Global Shazam Charts. Der Track klettert derzeit gleichzeitig in den R&B- und Alternative-Radio-Charts nach oben. „Deep End“ befindet sich derzeit auf Platz 15 der Alternative-Charts.

Scroll To Top