Now Reading
Sommer-Vibes aus Paris: Polo & Pan und ‚Arc-en-ciel‘

Sommer-Vibes aus Paris: Polo & Pan und ‚Arc-en-ciel‘

Das Pariser Duo Polo & Pan veröffentlichte seine neue Single „Arc-en-ciel“ – der perfekte tanzbare und melodische Soundtrack für den Sommer mit französischem Touch.

“Auf elegante Art verknüpft das französische Duo Bossa Nova, Chanson und elektronische Musik zu einem bunten und sehr tanzbaren Cocktail.” — WDR Cosmo

Ein halbes Jahrzehnt nach ihrem Treffen hinter den Turntables im bekannten Pariser Club Le Baron veröffentlichen Alexandre Grynszpan und Paul Armand-Delille, alias Polo & Pan, endlich ihre erste LP. “Caravelle” erzählt die Geschichte ihrer Reisen durch die Welt und platziert die beiden Musikliebhaber auf der gleichen Karte mit vielen anderen Künstlern, die schon immer den Wunsch hatten, hedonistische Tanzmusik mit einer solaren, zeitlosen Popmusik in Einklang zu bringen.

An Bord des Schiffes von Polo & Pan findet man eine erstaunliche Kombination aus ihrem melodischen französischen Touch mit der weichen, jugendlichen Einzigartigkeit ihrer Texte und kühnen Perkussionsmustern. Ob die französischen Jugendlichen, die das Nachtleben erleben wollen, die aufgeklärten Bürger der modernen Welt, die mexikanischen oder türkischen Freunde der Musiker, ihre Kollegen wie Jacques oder Papooz, ihre Doppelgängerinnen (Marguerite und Victoria) oder Senioren, die sich nach neugierigen Wellen sehnen – alle sind auf die eine oder andere Weise von Liedern wie “Canopée”, “Plage Isolée” oder “Dorothy” mitgerissen worden.

In ihrer Zeit verwurzelt und doch immer elegant, ist die musikalische Reise unserer beiden Kapitäne ein unpolitisches Manifest in Form einer Lobeshymne auf Reiseabenteuer. Bevor Polo & Pan die Segel setzten, ließen sie ihre alten Gewohnheiten hinter sich; daher das ständige Gefühl des Staunens und der Offenheit in ihrer Musik.

Die Songs von Polo & Pan schifften durch die Gewässer Südamerikas, um mit den Meridian Brothers die Cumbia zu tanzen, galoppierten im Hochland an der Grenze zu Tadschikistan und China, machten eine meditative Pause in dem wimmelnden Dschungel des Amazonas und flogen über den Kongo River. Mit anderen Worten, “Caravelle” verkündet durch die Sprache der Musik das, was Henri Rousseau in seinen Bildern transkribiert hat: die Suche nach einem wilden Leben, die Rückkehr zu den primitiven Formen des Glücks und eine bunte Ode an die Trägheit und an furchtlose Personen in der Geschichte.

See Also


Presse: Nordic By Nature / Foto: Barrere & Simon

Scroll To Top