Bevor Steve Gunn am 18.1.19 sein neues Album „The Unseen In Between“ auf Matador veröffentlicht, erscheint mit „Stonehurst Cowboy“ eine brandneue Single vorab.

Steve Gunn ist ein Star der amerikanischen Songwriter-Szene, den hierzulande nur die wenigsten kennen. Sein Matador-Debütalbum „Eyes On The Lines“ landete Ende 2016 auf diversen Jahres-Bestenlisten und er selbst so im Spotlight der ganzen Szene. Sein Gespür für psychedelische und treibende Gitarren brachte ihm in Nordamerika viele neue Fans ein und mit seinem neuen Album „The Unseen In Between“ will er nun auch in Europa den Durchbruch schaffen. Steve Gunn, der schon mit Künstlern wie Mike Cooper, Kurt Vile oder Michael Chapman zusammengearbeitet hat, ist ein begnadeter Geschichtenerzähler. Auf „The Unseen In Between“ beweist er einmal mehr dieses Talent. Denn hier treffen Psychedelic und Twang auf gefühlsstürmisch wie herzblutende Lyrics.

The Unseen In Between“ wurde von James Elkington produziert und ist ein klassisches Songwriter Album geworden, das durch Steve Gunns elegisches Gitarrenspiel zu einem kleinen Ereignis wird. Ähnlich wie Kurt Vile ist der in New York lebende Musiker ein Meister der Entschleunigung. Die Songs dieses Album schleichen einem langsam ins Herz, um es nur wenig später umso stürmischer schlagen zu lassen. Szenekenner wussten es ja schon immer: Steve Gunn ist ein Seelenstreichler und mit „The Unseen In Between“ stellt er diese empathische Qualität einmal mehr unter Beweis.



STEVE GUNN live

15.03 Hamburg, Nochtspeicher
23.03 Berlin, Frannz Club
25.03 Leipzig, UT Connewitz
26.03 Schorndorf, Manufaktur


Presse: Beggars Group / Photocredit: Clay Benskin