Stimming und Lambert haben sich zusammengetan. Zwei Künstlerpersönlichkeiten aus verschiedenen kulturellen Szenen. Nun haben sie als Duo ein Album produziert, mit dem sie ein ganz neues klangliches Universum eröffnen. Das Debütalbum Exodus erscheint am 09. März 2018 auf Kryptox, dem neuen Sublabel von Gomma Records für neue Formen von Jazz, Kraut, Ambient und klassischer Musik.

Stimming x Lambert: Zwei starke Künstlerpersönlichkeiten, die sich mit Ihrem ersten gemeinsamen Werk weit von ihrem musikalischen Vorleben entfernen. Zusammen mischen sie klassische Musik mit Ideen der Postmoderne. Unerwartete Sounds und Strukturen treffen auf ästhetische Welten, die man ähnlich vielleicht schon gehört haben könnte, welche aber in dieser Form doch komplett neu sind. Man wird sich wundern über manche dieser Stücke, aber man wird sie kaum ablehnen können. Dafür ist ihre Stringenz und Originalität zu offensichtlich. Die Atmosphäre zu dringlich.

Beide Künstler haben einen klassisch-musikalischen Hintergrund. Sie beherrschen ihr Instrumentarium. Sie kennen deren Geschichte und dessen unendliche Möglichkeiten. Lambert übt sich in der Reduktion. In einer eigenen Form von Romantik, minimaler Opulenz, manchmal des Jazz. Stimming hingegen mischt neuzeitliche, minimale elektronische Sounds mit Formen der Musik aus dem 18. Jahrhundert. Dazu benutzt er seine große Sammlung von analogen Synthesizern, aber vor allem auch viele aufgenommene Geräusche, meist aus der Natur. Hier und da hört man aber auch mal eine ratternde Kaffeemaschine als Sample, Grundlage für einen Sound.

Wenn die Beiden aufeinander treffen entsteht ein einmaliges Soundkunstwerk. Nicht nur auf Exodus, dem Debütalbum, sondern vor allem live wird das Ganze ein zuvor nie gehörtes Erlebnis. Das Klavier und die Elektronik. Beim Zusammentreffen vom Mann mit der Maske und dem Minimal-Komponist, erlebt man musikalische Welten, die bisher kaum jemand beschritten hat.

Stimming x Lambert LIVE:

21.03.2018 Berlin, Berghain Kantine
22.03.2018 München, Ampere
23.03.2018 Hamburg, Molotow
11.05.2018 Berlin, XJazz @ Säälchen

Quelle: Presse Check Your Head

Photocredit: Andreas Hornoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.