Now Reading
STING + SHAGGY – gemeinsames Album erscheint diesen Freitag / Tour im Sommer

STING + SHAGGY – gemeinsames Album erscheint diesen Freitag / Tour im Sommer

Am kommenden Freitag, den 20.04. erscheint „44/876”, das erste gemeinsame Album von Sting und Reggae-Legende Shaggy, das die beiden auf Jamaika aufnahmen.

Die ausgelassene Stimmung und der sommerliche Vibe von „44/876“ basiert auf einer Gemeinsamkeit, die der Brite und der Jamaikaner schon zu Beginn ihrer Zusammenarbeit entdeckten – und die sie dann auch gleich zur Richtschnur für den kompletten Longplayer machten: Denn während der Albumtitel mit seinen Vorwahl-Ziffern auf die Heimatregionen beider Protagonisten verweist, ging es ihnen musikalisch vor allem um ihre geteilte Liebe zu Jamaika, zu Shaggys Heimat also und zugleich zu jenem Ort, an dem Sting einst u.a. zeitlose The Police-Hits wie „Every Breath You Take“ komponierte. Allerdings befassten sich Sting und Shaggy nicht nur intensiv mit Reggae und den für die Region typischen Beats, Stimmungen und Sounds, denn schon ein Vorbote wie „Don’t Make Me Wait“ zeigt zugleich, dass es noch eine Gemeinsamkeit gab: Ihre Songs müssen etwas Zeitloses haben. Ansteckend sein. Und dabei Erwartungen über den Haufen werfen.

Don’t Make Me Wait“ entstand, nachdem Martin Kierszenbaum, der zuvor als A&R für Shaggy gearbeitet hatte und inzwischen Manager von Sting ist, die beiden persönlich miteinander bekannt gemacht hatte. Der ursprüngliche Plan bestand zwar einzig und allein darin, dass Sting in diesem Fall als Gastsänger und Co-Autor aushelfen sollte, doch stellten die beiden sehr schnell fest, wie gut ihre Stimmen miteinander harmonierten. Diese Chemie zwischen Sting und Shaggy war schließlich das Fundament, auf dem sie z.B. ein Liebeslied wie „Don’t Make Me Wait“ kreieren konnten – ein Song, dessen Wärme, dessen Groove und dessen Gitarren einen postwendend nach Jamaika transportieren…

Alles lief vollkommen organisch, nichts davon war irgendwie geplant“, sagt Shaggy über die Entstehung des Albums. Für die eigentlichen Aufnahmen, die in New York City stattfanden, holten sie etliche Schwergewichte von der US-Ostküste und aus Jamaika zu sich ins Studio: Legenden wie Robbie Shakespeare (von Sly & Robbie) waren genauso dabei wie der Dancehall-Star Aidonia, Morgan Heritage, DJ Agent Sasco, Branford Marsalis oder auch Stings angestammter Gitarrist Dominic Miller.

Zusammen mit ihrem Executive Producer Kierszenbaum und dem Produzenten Sting International (Shaun Pizzonia), der früher schon für internationale Shaggy-Hits wie „Oh Carolina“, „Boombastic“ oder auch „It Wasn’t Me“ verantwortlich war, gelingt es Sting und Shaggy auf „44/876“, die Energie der Karibik-Rhythmen mit zeitlosen Popmelodien und übergroßen Refrains zu vereinen.

Sting & Shaggy werden im Sommer für vier gemeinsame Konzerte nach Deutschland kommen!



Hier könnt ihr STING + SHAGGY live erleben:

08.07.2018, Mainz, Volkspark
12.07.2018, Fulda, Domplatz
13.07.2018, Füssen, Barockgarten am Festspielhaus
23.07.2018, Salem, Schloss Salem

See Also


Hier gibt’s einen ersten Eindruck auf die Zusammenarbeit der beiden Musiker:


Presse: Universal Music

Scroll To Top