Now Reading
„Sweating“: Alewya droppt ihre erste offizielle Single

„Sweating“: Alewya droppt ihre erste offizielle Single

Willkommen zu den transzendenten Klängen von Alewya. Heute erscheint ihre erste offizielle Single mit dem Titel „Sweating“ über das Independent-Label Because London Records. Die Melodien von „Sweating“ werden von zukunftsweisenden Produktionen beflügelt, die von ihren afrikanischen Wurzeln und der britischen Clubkultur beeinflusst werden.


Der Track wird von hypnotischen Visuals begleitet, die mit kinetischer Energie vibrieren und reich an packenden Rhythmen und beeindruckenden Tänzern sind. Die sinnlichen Melodien verführen zum Tanz. Alewya sagt über „Sweating“: „Es geht um die Chemie zu jemandem zu spüren, aber auch um eine Frau, die keine Angst hat vor ihrem Können und ihrer Macht. Es ist eine Stimmung.“

Obwohl sie selbst Produzentin ist, hat Alewya für diese Single den in Großbritannien und Ghana ansässigen Produzenten The Busy Twist an ihrer Seite. Er macht afrikanisch inspirierte Bass Music macht, die die Punkte zwischen Accra und London wieder zusammenführt. Das Zusammenkommen der beiden ist eine feuerbetonte Verschmelzung der tiefsten Clubrhythmen.



Die Produzentin und Singer-Songwriterin, vom LOVE Magazine voller Respekt und Begeisterung als „triple threat of the decade“ bezeichnet, besprüht eine große Leinwand und gibt dem Publikum einen Hinweis auf ihre weitreichenden Talente, die Illustrationen, Skulpturen und bildende Kunst umfassen. Seit den Aufnahmen zu „Sweating“ war Alewya auch auf Lil Simz‘ Drop 6-Album auf dem Track ‘where’s my lighter’ zu hören.

See Also

Sowohl ihre Musik als auch ihre Kunst werden durch einen Kreislauf von Euphorie, Kummer, Melancholie genährt. Alewya fordert den Hörer heraus, sich an den Moment der Verbindung zu erinnern. Und da sie die Berührungspunkte zwischen unterschiedlichen Welten findet, will Alewya den Hörer dazu inspirieren, sich zu spüren und zu tanzen. Alewya ist das erste neue Signing von „Because London Records“ – eine neue Ära des legendären Labels London Records, das jetzt Teil der Because Music Group ist.


Presse: Caroline International / Photocredit: Christina Ebenezer

Scroll To Top