Dschungel im Kopf: Namika & Que Walou

Published on :

Ganz bewusst trägt die heutige Überschrift den Titel „Dschungel im Kopf“, denn eben diese Worte standen nach eigener Aussage von Namika, auch als Alternative für das Album zur Variante. Letztendlich wurde es aber dann doch „Que Walou“, weil es alles besser zusammenfasste. Immerhin schaffte es ein Song mit dem Namen […]

Ins große Ungewisse: William Ryan Key und Thirteen

Published on :

Flashback ins Jahr 2017: Yellowcard haben nach 20 Jahren gemeinsamer Bandgeschichte ihre Auflösung bekannt gegeben. Das letzte Deutschland-Konzert fand im Dezember 2016 statt, bei dem ein Abend dem Album Ocean Avenue und der andere einem Best-Of gewidmet worden sind. Seitdem war es relativ still um die einzelnen Mitglieder von Yellowcard […]

Überraschung! Heisskalt und Idylle

Published on :

Wer in der deutschen Alternative-Szene unterwegs ist wird sicherlich mal über den Namen der Band Heisskalt gestolpert sein. 2 Jahre nach Veröffentlichung des letzten Albums Vom Wissen und Wollen haben Heisskalt klammheimlich am 23.5.2018 ihr neues Album Idylle veröffentlicht. Hier scheint vieles neu zu sein: die Band hat sich entschlossen […]

James Bay ist zurück mit Electric Light

Published on :

Ganze drei Jahre hat uns James Bay auf sein neues Album warten lassen, teaserte uns aber bereits seit einer Weile immer wieder mit Singles auf das neue Werk. Nun ist Electric Light endlich da wartet mit 12 grandiosen Tracks auf. Nur 12? Aber es gibt doch „14“ Titel. – Ja, […]

This is what we livin´ for – Paul Kalkbrenners „Parts Of Life“

Published on :

Fallen die beiden Begriffe Techno und Deutschland in einem Satz, ist der Name Paul Kalkbrenner nicht weit. Neben bekannten DJs wie Sven Väth und Chris Liebing, ist Kalkbrenner der bekannteste Techno-Musiker und Export aus Deutschland – weltweit bekannt, gefeiert und gebucht. Schaut man sich die Orte seiner momentanen Tour an, […]

Courtney Barnett & „Tell Me How You Really Feel“: Selbstbewusst und großartig

Published on :

Die Sache mit der Erwartungshaltung gegenüber hochgelobten neuen Künstlern ist utopisch. Courtney Barnett, die vor 2 Jahren sogar als „Best New Artist“ für den heiligen GRAMMY-Award nomiert war, strotzt diesen Erwartungshaltungen. Das konnten wir uns 2017 dank ihres Collabo-Albums mit Kurt Vile („Lotta Sea Lice„) aber auch eigentlich schon denken, oder? […]

Welcome Back! Kate Nash & ‚Yesterday Was Forever‘

Published on :

Yesterday Was Forever – treffender könnte kein Titel für ein Album von Kate Nash sein. Offen für eigene Interpretationen, mit einem subtilen Augenzwinkern und doch ebenso vollendet. Ganz Kate Nash halt. Schon zu Zeiten von ‚Made of Bricks‘ war ich ein großer Kate-Nash Fan und habe stets diese selbstbewusste Frau […]

#ThrowbackThursday: Sufjan Stevens & ‚Carrie & Lowell‘

Published on :

Carrie & Lowell ist Sufjan Stevens siebtes und bis jetzt persönlichstes Studioalbum. Benannt nach seiner psychisch kranken und drogenmissbrauchenden Mutter, die die Familie in Stevens früher Kindheit verließ, und seinem Stiefvater, gibt einem die LP das Gefühl der Singer-Songwriter verarbeitet hier einige dramatischen Erfahrungen. Von Tod und Trauer bis hin […]

#ThrowbackThursday: Blossoms & Blossoms

Published on :

Im heutigen #ThrowbackThursday beleuchten wir die britische Band ‚Blossoms‘ mit dem selbstbetitelten Album ‚Blossoms‘. Ebenso stellt sich hiermit unsere neue Gastautorin Lisa vor und berichtet über eines Ihrer absoluten Lieblingsalben. Blossoms sind über die letzten zwei Jahre regelrecht aufgeblüht. Nicht jeder mag sie genau zuordnen können, aber sobald man ein […]