Now Reading
„The Kids Are Alright“: Sam Johnson nimmt uns im neuen Musikvideo mit an den Strand

„The Kids Are Alright“: Sam Johnson nimmt uns im neuen Musikvideo mit an den Strand

Kürzlich veröffentlichte Sam Johnson seine Single „The Kids Are Alright“ , nun gibt es auch das offizielle Video für den neuen Song des aufstrebenden Singer-Songwriters aus UK. Gedreht wurde der Clip am wunderschönen Strand der winzigen Insel Hilbre Islands in der Nähe von Liverpool.


Sam selbst berichtet über den Videodreh: “[The video was] all filmed on an iPhone by the amazing @isabella_hannah , and directed and stitched together by yours truly. We shot this in the middle of lockdown on an eerily deserted beach near Hilbre Island on the Wirral. I umm’d and arr’d about the concept for the video and what I could realistically achieve with Covid restrictions in place for ages, before deciding that keeping it simple and honest was probably for the best. I hope you enjoy!

In „The Kids Are Alright“ spricht Sam Johnson von seiner stetigen Weiterentwicklung – sowohl als Künstler als auch als Mensch. Genau diesen Entwicklungsprozess verarbeitet er in Zusammenarbeit mit dem renommierten Studioteam The Barn in seinen neuen Songs. Das musikalische Talent kommt nicht von ungefähr, ist Sam Johnson doch über mehrere Ecken mit Shoegaze-Ikone Kevin Shields von My Bloody Valentine verwandt, der ihm zu Weihnachten seinen ersten Studioaufenthalt schenkte und ihm seither auch als Mentor mit Rat und Tat zur Seite steht.


See Also


Anknüpfend an den Erfolg seiner Debüt-EP „Eastcote“ Ende 2019, die von renommierten Radiostationen wie BBC Radio 1, BBC 6 Music und Radio X gespielt und gefeiert wurde, legt der 24-Jährige nun mit einer brandneuen Single nach, die einen ersten Vorgeschmack auf seine zweite EP „Are We There Yet?“ liefert, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll. Auf seiner kommenden EP zeigt sich der britische Künstler von einer nostalgischeren Seite als zuvor. Nachdenklich, zukunftsorientiert und emotional.


Presse: Universal Music / Photocredit: Dennis Dirksen

Scroll To Top