Now Reading
The Soft Moon – Atmosphärischer Sound im Dortmunder FZW

The Soft Moon – Atmosphärischer Sound im Dortmunder FZW

Man könnte sagen, dass Deutschland nicht genug von Luis Vasquez bekommen kann. Der Musiker aus San Francisco, besser bekannt unter dem Namen The Soft Moon, war bereits Anfang des Jahres auf Tour quer durch Deutschland unterwegs und bestätigte kurz danach, aufgrund der riesigen Nachfrage, drei weitere Konzerte für August. Die Musik des seit einiger Zeit in Berlin lebenden Künstlers ist zwischen Post-Punk, Darkwave und Industrial Rock einzuordnen.

Am Dienstagabend, den 14. August 2018 findet das Anfangskonzert der Tour im Dortmunder FZW statt. Gegen 19 Uhr tauchen die ersten Besucher auf, das Erkennungsmerkmal ganz klar – schwarze Kleidung. Denn The Soft Moon ist, ganz im Widerspruch zum Bandnamen, so gar nicht sanft, sondern düster und atmosphärisch.

Der heutige Auftritt findet im Club des FZW statt, der sich langsam füllt, bis sich die Menge bis zur Bühne ausbreitet und gebannt wartet. Als Support tritt Antoine Pasqualini aka DJ Monolithe Noir auf. Um 20 Uhr betritt der in Belgien lebende Franzose die Bühne und liefert, 40 Minuten lang und zum allerersten Mal in Deutschland, sein Dance/Electro-Set ab. In der Umbaupause begibt sich die dunkel gekleidete Menge nach draußen um frische Luft zu schnappen, denn die Hitze staut sich im kleinen, prall gefüllten Club.

Gegen 21 Uhr füllt sich das FZW wieder, die Menge drängt sich vor der Bühne zusammen, das Summen von angeregten Gesprächen dringt durch den Raum. Dann betreten die drei Bandmitglieder von The Soft Moon, allen voran Luis Vasquez den Raum und es wird still.

Der Hype und Ansturm um The Soft Moon zeigte sich schon bei der ersten Tour, mit ausverkauften Konzerten in Berlin und Köln. Der heutige Abend bestätigt das durchweg positive Feedback vom Anfang des Jahres, denn die Show ist atmosphärisch, düster und opulent, die Musik instrumentell ausschweifend und experimentell. Vasquez springt viel auf der Bühne herum, schreit ins Mikro, welches seine verzerrte Stimme in die Halle transportiert. Die Songs sind in sich melodisch und gleichzeitig hart. The Soft Moon machen Musik, die durch den ganzen Körper dringt.

See Also

Wer sich hautnah von der spektakulären Musik von The Soft Moon überzeugen und in den Bann ziehen lassen möchte, hat diesen Monat noch in Wiesbaden, Osnabrück und Hamburg die Chance.


Autorin: Lisa Schulz / Foto: Nina Paul

Scroll To Top
Translate »