Now Reading
Über Dunkelheit und Licht: Mambe & Danochilango und „Raza“ | Videopremiere

Über Dunkelheit und Licht: Mambe & Danochilango und „Raza“ | Videopremiere

Der Hang zum rücksichtslosen und arroganten sieht man immer wieder vor der Haustür. Oft geht dies solange ungeschont, bis irgendwann der Moment kommt und diese Personen ihre eigenen Handlungen aus einer anderen Perspektive selber beobachten und so ihr Sein reflektieren. Manchmal benötigt man dazu auch eine besondere Kraft von außen, eben „Raza“.

Das in Kopenhagen lebende Duo, bestehend aus der Kolumbianerin Claudia Rodriguez aka Mambe und dem Mexikaner Fernando Mora aka Danochilango haben dies musikalisch und visuell zusammengepackt und teilen so ihren Part der Völkerverständigung: Egal, an welchem Ort der Welt. Ihr massiver Sound und ihre Botschaften sind so universell und weltumarmend, dass für die Beschreibung ihrer Musik ein Genre niemals ausreichen könnte. Also erfanden die beiden kurzerhand ihr eigenes: Global Bass! Das trifft es auch ziemlich genau, denn ihre Musik, die Ethno-, Folk-, Tribal- und Balkan-Elemente mit urbanen HipHop und aufregenden Elektro-Klängen verbindet, schaut stets neugierig Richtung Zukunft.

Wer wissen will, wie Völkerverständigung wirklich funktioniert, muss sich nur auf eine Show des skandinavischen Duos Mambe & Danochilango begeben: Es dauert keine drei Minuten und der gesamte Saal tanzt. Egal, an welchem Ort der Welt.

Mit dem neuen Musikvideo zur Single „Raza“ (feat. Gata Misteriosa) senden die beiden erneut eine klare, audiovisuelle Botschaft in die Welt:

Überall dort, wo es Dunkelheit gibt, findet sich auch ein Licht. Die Menschen können selbstzerstörerisch sein, doch die Mehrheit von uns glaubt daran, dass die nächste Generation den Kampf für eine bessere Welt weiterführen wird. Der Verlauf der Geschichte kann verändert werden. Im Musikvideo zu „Raza“ ist ein Mann zu sehen, der mit seinen rücksichtslosen und arroganten Handlungen andere verachtet und zu seinem Vorteil ausnutzt. Er repräsentiert die schädliche Seite der Menschheit. Wir folgen ihm durch die Stadt und werden Zeuge seiner Skrupellosigkeit, bis er sich in seinem grauenhaften Tun beobachtet fühlt. Er erkennt, dass die Überwachung seiner Taten von einer externen Kraft herrührt, die stärker ist als er. Diese Kraft ist ein Orakel, das die Zukunft beeinflusst und das Ungerechte und Böse zerschlägt. Dargestellt durch einen weiblichen Charakter, steht das Orakel symbolisch für die gute Seite der Menschheit und warnt den Übeltäter im Video in vielfacher Form.

Es gibt immer wieder Begegnungen, die geradezu vorbestimmt scheinen: Das in Kopenhagen lebende Duo, bestehend aus der Kolumbianerin Claudia Rodriguez aka Mambe und dem Mexikaner Fernando Mora aka Danochilango ist eindeutig so ein Fall. Sie, die welt- und wortgewandte Aktivistin, die mit ihrer kraftvollen, melodischen Stimme sowie ihren aufrüttelnden Texten auf Schwedisch, Dänisch, Spanisch und Englisch die Grenzen zwischen den Kulturen überwindet. Er, der ehemalige Tänzer des Royal Danish Ballets mit jahrzehntelanger Erfahrung als DJ und Produzent mit einer Vorliebe für die harmonische Balance zwischen akustischen Instrumenten und futuristischen wie tanzbaren Elektro- Sounds. Mambe & Danochilangos massiver Sound und ihre Botschaften sind so universell und weltumarmend, dass für die Beschreibung ihrer Musik ein Genre niemals ausreichen könnte. Also erfanden die beiden kurzerhand ihr eigenes: Global Bass! Das trifft es auch ziemlich genau, denn ihre Musik, die Ethno-, Folk-, Tribal- und Balkan-Elemente mit urbanem HipHop und aufregenden Elektro-Klängen verbindet, schaut stets neugierig Richtung Zukunft. Mit Gata Misteriosa, weiblicher MC der afrofuturistischen Baile-Funk-Kuduro-Band Gato Preto, haben die beiden für ihren Track „Raza“ daher zudem einen idealen Feature-Gast gefunden.

See Also


Tanzen bringt Menschen überall auf der Welt zusammen. Rhythmen und Melodien können genauso universell verständlich sein, wie der ursprüngliche Ausdruck, der hinter einem Text in einer fremden Sprache steckt. Auf ihrem Debütalbum „Kosmopolítēs“ warten Mambe & Danochilango mit einer ganzen Palette an Emotionen und tanzbaren Klangwelten auf und laden die Welt in ihr ganz eigenes Sounduniversum ein.

Scroll To Top