Now Reading
VAR gehen mit einem „Run“ auf ihr kommendes Album zu

VAR gehen mit einem „Run“ auf ihr kommendes Album zu

Die Isländer VAR gehen mit einem kräftigem „Run“ auf ihr kommendes Album „The Never-Ending Year“ (VÖ 14.04 via Spartan Records) zu. Mit dem Eifer von We Were Promised Jet Packs und der Intelligenz von Frightened Rabbit kreiert VAR ein warmes, emotional angetriebenes Stück Post-Rock, das sich auf unerwartete Weise entfaltet. „Run“ ist so erfrischend wie angenehm.


Gitarrist Arnór Jónasson sagt, „Run“ sei beim Schreiben sehr schnell entstanden. Wir hatten es bei den Proben druchgespielt, waren uns aber nicht sicher, ob es auf die Platte passt. Als wir mit unserem Produzenten zusammenarbeiteten, fragte er uns, ob wir noch andere Ideen hätten. Wir haben ihm einige Teile von „Run“ vorgespielt und er sagte, dass es keine Chance gibt, dieser Song muss mit auf das Album.“

Der Sänger / Gitarrist Júlíus Óttar fügt hinzu: „Man könnte sagen, dass Run eine Rückkehr zu unseren Wurzeln ist. Wir haben es geschrieben, als wir gerade wieder angefangen hatten in der Garage meines Vaters zu proben, so wie ich und Egill es getan haben, als wir jung waren. Dies hatte wohl einen gewissen Einfluss auf unser Songwriting. Wir spielten schneller und lauter. Wir waren uns nicht sicher, wie es zu anderen Songs auf dem Album passen würde, da wir der Meinung waren, dass es eine andere Stimmung hatte, mehr Pop als die anderen Songs, aber unsere Produzent Eiður sagte, wir sollten den Track auf jeden Fall behalten. In dem Song geht es darum, für deine Freunde da zu sein. In schwierigen Zeiten bei ihnen zu bleiben, die Distanz für sie zu gehen, zu rennen, wenn sie rennen. “

VAR begann 2013 als Soloprojekt von Júlíus Óttar (Gesang, Gitarre, Klavier), doch bald darauf erkannte er, dass seine Vision für VAR ohne zusätzliche Bandmitglieder nicht vollständig verwirklicht werden konnte – und fragte sich so in seinem Bekanntenkreis herum. Bald schlossen sich seine Frau Myrra Rós (Synthesizer, Gesang) und sein Bruder Egill Björgvinsson (Bass) zusammen mit den Freunden Arnór Jónasson (Gitarre) und Andri Freyr Þorgeirsson (Schlagzeug) der Band an. Mit dieser Besetzung schrieb und nahm VAR die EP Vetur auf und trat mehrere Jahre lang auf, um eine äußerst treue Fangemeinde aufzubauen. Mit Zeit und konkurrierenden Verantwortlichkeiten wurde Myrra Rós in eine andere Richtung gezogen und Schlagzeuger Sigurður Ingi Einarsson ersetzte Andri Freyr, um die aktuelle und konzentriertere Besetzung der Band zu festigen. Es war dieser Übergang, der als Katalysator für die Neugestaltung des VAR-Sounds diente.

See Also

‚The Never-Ending Year‘ ist eine der bisher beeindruckendsten Veröffentlichungen von Spartan Records und eine Platte, die mit jedem Hören wächst und sich weiterentwickelt. Weitere Informationen, einschließlich Songveröffentlichungen und atemberaubendem Live-Performance-Filmmaterial, findet man unter www.spartanrecords.com. Nur Worte können das Gefühl die Band mal live zu erleben nicht beschreiben.


Presse: Earshot Media

Scroll To Top