Now Reading
VIDEOPREMIERE: GiiRL mit „Drugs“

VIDEOPREMIERE: GiiRL mit „Drugs“

Am letzten Freitag erschien „Drugs“, die neue Single der Kölner Band GiiRL. Nun veröffentlicht das Duo das passende Musikvideo. Es ist nicht mehr nur Musik, es ist nicht nur Tanz, sondern man knallt in ein Parraleluniversum, fliegt über die Milchstraße und es regenet einem Sternenstaub ins Gesicht. So wie es sich für GiiRL anfühlt, wenn sie auf der Bühne stehen. Realität und Fiktion vermischen sich, der Eintritt kostet den Verstand. Und genau das wird hier eingefangen.

Regie führte der Berliner Alexander Kohn, der bereits für das Musikvideo zu „MAYBETHEPROBLEMISYOU“ verantwortlich war. Das läuft im übrigen Anfang Februar beim Berlin Independent Film Festival und war bereits beim Grove Filmfestival New Jersey, International Music Video Underground Paris, Topshorts Film Festival und beim Moscow Shorts international Film Festival zu sehen.

Bei Drugs geht es um junge Götter barfuß Im Schnee.
Mit Gewitter in den Augen.
Blut auf dem Eis.
Und Gänseblümchen auf der Zunge.

Das Musikvideo wurde vollständig auf analogem 16mm Material gedreht. Dafür haben zwei Handkameras live auf der Bühne während des Konzerts die Performance der Band aufgezeichnet. Kein Backup, keine zweite Chance, roh und rock’n roll. Entstanden in dem Moment in dem es passiert transportiert sich die Energie und Spontantität der Performance auf das Filmmaterial. Es ist kein einfaches Konzertvideo, sondern eine audiovisuelle Performance zwischen Musikern und den Filmschaffenden, ein Tanz von Film und Musik.


See Also


Presse & Photocredit: GiiRL

Scroll To Top