Now Reading
Volle Halle und begeisterte Fans bei The Rasmus im Dortmunder FZW

Volle Halle und begeisterte Fans bei The Rasmus im Dortmunder FZW

2003 wurden The Rasmus mit Ihrem Hit „In The Shadows“ bekannt. Das ist jetzt genau 15 Jahre her und trotzdem, schafft es die Band noch immer, Menschen in Ihren Bann zu ziehen. Nicht umsonst campen Leute vor Ihrem Auftritt, seit den frühen Morgenstunden, vor dem Dortmunder FZW und warten auch Stunden nach dem Konzert vor der Halle auf die finnischen Künstler.

Das Publikum ist an diesem Abend bunt gemischt, obwohl der Großteil aus jungen Frauen, die sich freudig beim Einlass auf die Plätze in der ersten Reihe stürzen, besteht. Als Support sind heute sogar zwei Bands dabei – The Shiver und Overlaps. Beide Bands kommen gebürtig aus Italien, machen Nu-/Dark-Rock und glänzen mit Ihren starken Frontfrauen Frederica (The Shiver) und Gloria (Overlaps).

Um 21:45 Uhr betreten The Rasmus unter lautem Geschrei die Dortmunder Bühne und stimmen Ihren Song „Guilty“ an. Das Publikum klinkt sich textsicher ein. Auch die folgenden Songs wie „No Fear“, „Paradise“ und „End Of The Story“ werden mehr als positiv aufgenommen. The Rasmus spielen einen Mix aus Ihren alten Klassikern, die auf Ihrem ersten Album „Deadletters“ von 2003 erschienen sind, gemischt mit neueren Hits. Erst im letzten Jahr erschien Ihr neustes Werk „Dark Matters“ welches von Ihren Fans, nach sechs Jahren Stille, freudig aufgenommen wurde.

Ruhiger wird es bei der Akustikversion des Songs „Still Standing“, bei der die Halle ihre Handytaschenlampen zückt und so für zusätzliche Stimmung sorgt. Es folgt der Hit „First Day Of My Life“ und das Lied, auf das alle gespannt gewartet haben. „In The Shadow“ ist und bleibt der bekannteste Song von „The Rasmus“ und wird an diesem Abend lauthals mitgesungen und gefeiert. Als Zugabe stimmt der Sänger Lauri ein paar Zeilen des Scorpions Song „Wind Of Change an“, wechselt dann aber schnell zu dem eigenen Song „Myself“. Der letzte Song ist „Sail Away“, der auch schon 13 Jahre alt ist, aber nicht an Kraft verloren hat, wie die Reaktion des Publikums zeigt.

Um 23:15 Uhr werden The Rasmus unter lautem Applaus verabschiedet. Einige der Fans bleiben aber noch in der Hoffnung, einen weiteren Blick auf ihre Idole erhaschen zu können. Wie der Sänger Lauri schon während des Konzerts freudig erzählt hatte, haben The Rasmus in Deutschland immer noch Ihre treusten Fans.


Autorin: Lisa Schulz / Foto: Nina Paul

Scroll To Top