Es ist für eine große Show nie ein Fehler, wenn der Frontmann einer Band gleichzeitig auch als Schauspieler brilliert. Insbesondere wenn er ein derart guter Gitarrist und Sänger ist wie Dylan Minnette, der auch als Clay Jensen aus der Serie „13 Reasons Why“ bekannt ist.Das konnte man vor einem Monat erleben, als er mit seiner Band Wallows in Hamburg gastierte und der Auftritt wegen der großen Nachfrage sogar hochverlegt werden musste.


Wallows haben definitiv einen Nerv getroffen. Da ist es doch schön, dass die Kalifornier jetzt bestätigt haben, dass sie im November für einen weiteren Auftritt nach Köln kommen werden.


15.11.2019 Köln – Kantine


Mit seinen Kindheitsfreunden, dem Gitarristen Braeden Lemasters (den man nebenbei auch schon in „Dr. House“ oder „Six Feet Under“ gesehen hat) und Schlagzeuger Cole Preston, spielt er nun schon seit gut zehn Jahren unter verschiedenen Namen zusammen. Im März erschien dann endlich das gemeinsame Debütalbum „Nothing Happens“, das die turbulenten Emotionen einfängt, die das Erwachsenwerden begleiten – Gefühle von Schutzlosigkeit, Angst und Verlust ebenso wie die mitschwingende Aufregung und Hoffnung.

Die Platte reflektiert die gemeinsamen Erfahrungen, zusammen aufzuwachsen, die Ahnungslosigkeit zu verlieren und die Gedanken und Ängste, die mit dem Übergang ins Erwachsenenalter einhergehen, perfekt. Und insbesondere live zählt Wallows zu den absolut sehenswerten Acts – nicht zuletzt wegen der vielen Fähigkeiten der Mitglieder. Das hat auch Jan Böhmermann mitbekommen, der das Trio in seine Sendung gelotst hat, wo es zusammen mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld ihre Single „Scrawny“ performt hat. Wobei es niemanden überraschen wird, dass sie dort auf ganzer Linie überzeugt haben, grade wie beim Auftritt in der Hansestadt.



Presse: FKP Scorpio / Photocredit: Marisa Aron