Now Reading
„Wavey Davey is on fire“: Glass Animals reichen ihr 90s-Musikvideo zu „Tokyo Drifting“ nach

„Wavey Davey is on fire“: Glass Animals reichen ihr 90s-Musikvideo zu „Tokyo Drifting“ nach

Mitte November haben Glass Animals mit „Tokyo Drifting“ ihre erste neue Single seit drei Jahren veröffentlicht. Gestern Abend feierte nun auch das offizielle Musikvideo zum Song Premiere! Inspiriert wurde der Clip von klassischen Videospielen aus den 90er Jahren.


Im Video testen Glass Animals-Frontmann Dave Bayley (aka Wavey Davey) und Feature-Gast Denzel Curry dementsprechend auch ihre Kampfkünste. Sänger Dave erläutert die Hintergründe zu seinem Alter Ego „Wavey Davey“, der auch im Video eine wichtige Rolle spielt:

Wavey Davey is my fucked-up Sasha Fierce; he’s a geezer, a street fighter, he can dance, he parties hard, he’s spontaneous. He can take hits and be told he is shit and not care because he’s confident. He can fight everything the world throws at him. I think this kind of character is someone we all create for ourselves now to some extent. We have these curated versions of ourselves on the internet – beautiful, edited, cool, distilled versions of us, all slightly super human. You can push and push and push yourself to hide and ignore your vulnerabilities like that…but it comes at a cost. It’s not real and it isn’t sustainable.”


See Also


Presse & Photocredit: Universal Music

Scroll To Top