Now Reading
Wenn die Warsteiner Music Hall zum großen Irish-Pub wird! – Flogging Molly in Dortmund

Wenn die Warsteiner Music Hall zum großen Irish-Pub wird! – Flogging Molly in Dortmund

Flogging Molly in Dortmund, das gab es schon mal, nun aber in der Warsteiner Music Hall. Wenn dann noch alle Faktoren, wie Feierlaune, Musik, Bier und Wetter mitspielen, dann konnte dies nur ein guter Abend werden und dem war auch so.

Ein angenehmer Sonnenschein über der Phoenixhalle in Dortmund!
Vor und in der Warsteiner Music Hall herrschte eine freundliche Stimmung, mit einem Bierchen in der Hand wird sich schon mal stilgerecht auf den Abend eingestimmt.

Den musikalischen Anfang machten The Prosecution. Mit ihrem Mix aus Ska und Punk trafen sie genau den Nerv aller Anwesenden und zeigten sich dabei auch sehr Nah an den Fans, so dass auch schon das Crowdsurfing eröffnet wurde. Für mich waren die Bayern eine echte Live-Überraschung und gerade durch ihren Sound mit Trompete, Posaune und viel Spaß dahinter haben sie einen gefangen.

Kurze Umbauphase, Zeit um sich neu mit einem oder zwei Bierchen zu bestücken und Flogging Molly betraten die Bühne und glänzten vom ersten Ton an. Die Band um Sänger Dave King zeigte sich wie gewohnt sehr Spielfreudig und Kommunkativ mit den Fans. Ein Spruch hier, ein Spruch dort, dazu viel Punk und die Bierbecher flogen. Nicht immer so gewollt, aber der Stimmung machte dies keinen Abbruch. Wenn eine Band fast zwei Stunden durchpowert, alle Anwesenden nach einer Zeit nicht mehr ihre Füße ruhig halten können und einfach nur noch mit einem Lächeln im Gesicht mitfeiern, dann kann man nur noch Chapeau vor dieser grandiosen Band aus Kalifornien sagen.

Mit „Life Is Good“ gingen die Sieben auf Tour und Das Leben ist und wurde auch gut!

See Also

Danke Flogging Molly und The Prosecution für einen wunderbaren Abend, der irgendwie an ein großes Treffen mit Freunden in einer Kneipe mit guter Livemusik erinnerte!


Autorin / Foto: Nina Paul

Scroll To Top
Translate »