Now Reading
„Wherever I Go, I Want To Leave“: Love Fame Tragedy kündigt sein Solo-Debütalbum an

„Wherever I Go, I Want To Leave“: Love Fame Tragedy kündigt sein Solo-Debütalbum an

Nach der Veröffentlichung seiner zweiten EP „Five Songs to Briefly Fill the Void“ im März gibt Matthew „Murph“ Murphy – Gitarrist und Leadsänger von The Wombats – jetzt das Releasedatum seines Love Fame Tragedy-Debütalbums „Wherever I Go, I Want To Leave“ bekannt. Das Solodebüt erscheint am 10. Juli 2020.


Gemeinsam mit der Ankündigung erscheint seine neue Single „5150„. Benannt nach dem Code, der im kalifornischen Recht verwendet wird, um Personen zu schützen, die eine Gefahr für sich selbst darstellen, spiegelt der Track die Versuchungen wider, sich der Verantwortung zu entziehen.

Murph erklärt: „5150 refers to the California law code for individuals who present a danger to themselves or others due to signs of mental illness. In this case it refers more to how I occasionally feel a need to escape, regardless of the repercussions



Love Fame Tragedy wurde nach einer Pablo-Picasso-Ausstellung in der Tate Modern benannt, das Soloprojekt des Wombats-Sängers erblickte vor gut einem Jahr das Licht der Welt.

Das Debütalbum „Wherever I Go, I Want To Leave“ ist eine herrlich ungehemmte Sammlung von Synthie-Pop-Bekenntnissen, in denen Hedonismus, Verantwortung, Angst und die Zerbrechlichkeit der Liebe aufeinander prallen und zeigt Murph von seiner bislang persönlichsten und kreativsten Seite.

See Also

Das Album wurde in London, Los Angeles und Sydney aufgenommen und kombiniert Songs der beiden vorherigen EPs mit sieben neuen Stücken und bringt eine beeindruckende Liste von Mitwirkenden zusammen, darunter Dan Smith von Bastille, Eleanor Fletcher von Crystal Fighters, Joji Malani (Gang of Youths), Alt-J’s Gus Unger-Hamilton, Schlagzeuger Matt Chamberlain (Soundgarden), Arts vs. Science’s Dan Williams, Lauren Aquilina, Jack River und Maddi-Jean Waterhouse.


Presse: verstärker medienmarketing / Photocredit: Shervin Lavez

Scroll To Top