Der Westcoast Rapper YG beginnt bereits mit 16 Jahren seine eigenen Tracks aufzunehmen. Mit 18 erntet er gemeinsam mit dem damals noch unbekannten DJ Mustard erste Anerkennung auf YouTube und WorldStarHipHop.com. Kurz darauf unterschreibt er einen Vertrag bei Def Jam. Dort veröffentlicht er seine erste Single „Toot It And Boot It“, mit der er den Durchbruch schafft.

Sein früher Begleiter DJ Mustard produziert 2010 nicht nur YGs erstes Mixtape „The Real 4 Fingaz“, sondern wirkt auch 2014 an dessen Debüt-Album „My Krazy Life“ mit. Neben  Drake  und  Kendrick Lamar  steuert auch  Young Jeezy ein Feature bei, der auch an der Produktion des Albums beteiligt ist.

YG gehört der Gang Tree Top Pirus an, einer der größten Gruppierungen innerhalb der berüchtigten Bloods. Das spiegelt sich auch in seinen Texten wider, in denen er von seinem täglichen Stuggle in Compton erzählt und dabei stets darauf achtet, den Buchstaben C zu vermeiden, der für den Todfeind, die Crips, steht.

Im Juni 2016 folgte sein zweites Album „Still Brazy“, dass auf Platz 6 charterte. Dem dritten Def Jam-Set des Rappers, „Stay Dangerous“, ging eine weitere Mustard-Kollaboration voraus, „Big Bank“, die auch 2 Chainz, Big Sean und Nicki Minaj featurte.


08.12.18 – Köln – Live Music Hall
09.12.18 – Berlin – Kesselhaus


Presse: Melt! Booking GmbH & Co.KG