Die Multi-Platin-Band Shinedown hat am vergangenen Freitag ihre neue Single „Atlas Falls” veröffentlicht und verbreitet damit inmitten der COVID-19-Pandemie eine Botschaft des Optimismus und Glaubens an die Menschlichkeit.


Bis jetzt war „Atlas Falls“ nur als Teil eines exklusiven T-Shirt- und Song-Pakets im Rahmen von Shinedowns Spendenaktion für die Hilfsorganisation Direct Relief erhältlich, einer der weltweit größten Beschaffer humanitärer medizinischer Versorgung, deren Mission es ist, Gesundheit und Leben von Menschen zu verbessern, die von Armut oder Notfallsituationen betroffen sind, indem sie essenzielle medizinische Ressourcen mobilisieren und bereitstellen, die zu ihrer Versorgung benötigt werden.

Die Band hat bisher bereits über 300.000 US-Dollar an Spenden gesammelt (darunter eine Spende von 20.000 US-Dollar von Shinedown selbst, um die Aktion zu starten), die von der Organisation aktuell darauf verwendet werden, Schutzbekleidung für Menschen zur Verfügung zu stellen, die im Gesundheitswesen an der vordersten Front gegen das Coronavirus (COVID-19) im Einsatz sind, sowie wichtige Medikamente und Versorgungsgüter für Patienten. Dazu zählen 10.800 Lieferungen an über 1.800 Gesundheitseinrichtungen quer durch die Vereinigten Staaten und in 62 weiteren Ländern, insgesamt über 3,4 Millionen Masken, 2,8 Millionen Handschuhe, 119.000 Kittel und Coveralls, 600 Sauerstoffkonzentratoren und Ventilatoren sowie 40,1 Millionen Dosen Medikation zur Behandlung diverser chronischer und akuter Gesundheitszustände. 100% der Erlöse des „Atlas Falls“ T-Shirt- und Song-Pakets gehen an Direct Relief.



Geschrieben vor acht Jahren während der Sessions zum Amaryllis-Album, doch zuvor nie veröffentlicht, war „Atlas Falls” schon immer ein besonderer Song für die Band und es wurde ihnen klar, dass nun, da die Welt sich der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie stellen musste, der richtige Moment gekommen war, um die Botschaft des Songs zu verbreiten. Inspiriert von der griechischen Sage des Riesen Atlas, der die Himmelskugel auf seinen Schultern trägt, ist „Atlas Falls“ eine aufbauende Hymne darüber, dass, wenn Atlas stürzt, wir uns in Zeiten des Unfriedens gemeinsam wiederaufrichten. Shinedown holten den Song in Zusammenarbeit mit Direct Relief aus ihren Archiven und nun, im aktuellen Kampf gegen das Coronavirus, erinnert uns die Veröffentlichung des Songs weiterhin daran, dass wir uns gegenseitig aufhelfen und zusammenstehen, wenn die Zeiten hart sind. „Atlas Falls“ ist bereits ein Top-20-Radiohit, Tendenz steigend.

„Die bisherigen Reaktionen auf ‚Atlas Falls’ waren überwältigend und Barry, Zach, Eric und ich können Shinedown Nation und all jenen rund um die Welt nicht genug danken, die Direct Relief in der COVID-19-Bekämpfung unterstützt haben. Der Glaube, die Liebe und der Ausdruck von Mitmenschlichkeit waren einfach unglaublich. ‚Atlas Falls’ ist eine Erinnerung daran, dass wir alle uns immer dann von unserer besten Seite zeigen, wenn wir uns gegenseitig brauchen. Denn nur gemeinsam stehen wir dies durch“, so Shinedown-Fronmann Brent Smith.

„Direct Relief ist der außerordentlichen Hingabe der Shinedown Nation zutiefst dankbar, die es uns ermöglicht, unsere Mitarbeiter im Gesundheitswesen abzusichern, während sie sich Risiken aussetzen, um uns in Sicherheit zu bringen“, kommentiert Direct Relief President & CEO Thomas Tighe. „Diese Unterstützung wird in unmittelbare, praktische Hilfe umgewandelt und ist ein solch wundervolles Beispiel dafür, dass wir alle an einem Strang ziehen, um alles in unserer Macht stehende zu tun, damit wir die Schwächsten unter uns versorgen können.“

Weitere Infos zu Shinedown folgen bald. Die Band veröffentlichte kürzlich ein “prelude” – ein erster Blick auf ein ganz besonderes Projekt. Darüber hinaus arbeiten Frontmann Brent Smith und Gitarrist Zach Myers an ihrem nächsten Smith & Myers-Album.


Presse: Warner Music / Foto: Sanjay Parikh