Now Reading
Daði Freyr veröffentlicht die neue Überraschungs-EP „Welcome“ // ESC Finale am Samstag!

Daði Freyr veröffentlicht die neue Überraschungs-EP „Welcome“ // ESC Finale am Samstag!

Der Isländer Daði Freyr veröffentlicht heute seine Überraschungs-EP „Welcome“ mit zwei brandneuen Songs sowie einem Chromeo-Remix zu „10 Years“. Daði und seine Band Gagnamagnið haben sich vergangene Nacht für das ESC Finale qualifiziert. Sie werden morgen am 22. Mai beim großen ESC Finale in Rotterdam mit „10 Years“ antreten!

Man kennt Daði Freyr und seine Band Gagnamagnið als die Visionäre hinter dem ansteckenden Eurovision-Hit „Think About Things“ und dem ebenso mitreißenden Nachfolger „10 Years„, aber der isländische Kreativkopf hat an etwas ganz anderem gearbeitet, als man es gewohnt ist: seiner neuen 6-Track-EP „Welcome“.

Die Welt, einschließlich Promis wie P!nk, Jennifer Garner, Russell Crowe haben sich auf Daði gestützt, um einen Schuss Serotonin während der Covid-19-Pandemie zu bekommen – und er war mehr als glücklich, seinen Fans eine sechzigtägige holographische Welttournee und ein Alien-Videospiel zu bringen, das er und die Band selbst entworfen haben. Nun ist Daði Freyr bereit zu beweisen, dass die Musik, die man bisher von ihm gehört hat, nur eine Vorschau dessen ist, was er kann.

Auf der Tracklist der „Welcome“ EP sind natürlich die Banger zu finden, die man bereits kennt und liebt, einschließlich des globalen viralen Phänomens und Smash-Hits „Think About Things„. Der Rest der EP zeigt Daði Freyrs Vielseitigkeit als Meister der aufmunternden, klanglich nuancierten Popmusik. „Clear My Head“ ist ein stimmungsvolles Electronica-Stück, das mit Streichern unterlegt ist und nicht nur die Atmosphäre, sondern auch eine emotionale Verletzlichkeit vermittelt, die einen unvorbereitet trifft.

Der zweite von den beiden brandneuen Tracks „Somebody Else Now“ folgt filmischen Höhen und Tiefen mit bombastischen Refrains und einem tropischen Rhythmus – mit ein paar kraftvollen Gitarrenriffs obendrein – der mitreißenden Streichern und sanftem Klavier Platz macht und Daði Freyrs Sound eine Aufrichtigkeit verleiht, die wir so noch nie gehört haben.

Außerdem ist auf „Welcome“ ein Chromeo-Remix seiner Single „10 Years“ zu hören, der den Track direkt auf den Daft Punk-artigen Dancefloor bringt und ihn zu einem noch größeren Floorfiller macht als zuvor.

Daði Freyr hat ‚Welcome“ als eine Art Einführung in seine Musik für neue HörerInnen zusammengestellt: “I wanted to give a taste of what I do before I dive into making a full-length debut LP. I like making music that’s fun to make, so this is the result of that. Also – a Chromeo remix, how crazy is that?!?”

See Also


Erst vor kurzem hat Daði seine Tour für 2022 angekündigt, mit neuen, verschobenen Konzerten in Großbritannien, Irland, den USA und Europa, darunter auch vier Dates in Deutschland:

20.04.2022 – Hamburg, Mojo
23.04.2022 – Berlin, Columbia Theater
26.04.2022 – München, Ampere
27.04.2021 – Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld

Scroll To Top
Translate »