Now Reading
RECORD STORE DAY 2020: Die offizielle Liste ist da

RECORD STORE DAY 2020: Die offizielle Liste ist da


Das wilde Spekulieren hat nun endlich ein Ende. Gestern ging weltweit die offizielle Gesamtliste aller Sonderauflagen, exklusiven Veröffentlichungen und Special Items zum RECORD STORE DAY 2020 online:

http://www.recordstoredaygermany.de/exklusivereleases/releases-2020


Ganze 554 Releases zählt die diesjährige RSD-Liste! Unter den Highlights befindet sich unter anderem eine Limited 7“ Edition der ersten Pink Floyd-Single „Arnold Layne“ in einer Liveversion. Dabei handelt es sich um die letzte Liveperformance von Pink Floyd mit David Gilmour, Nick Mason and Richard Wright am 10. Mai 2007. Eine weitere limitierte Liveaufnahme stammt von Alice Cooper von seiner „Special Forces Tour“ von 1982. Die LP enthält zahlreiche unveröffentlichte Aufnahmen und ist limitiert auf nur 7000 Stück weltweit! Zur Feier des 50. Jahrestags seines selbstbetitelten, ersten Hitalbums von 1970 wird Elton John dieses zum RECORD STORE DAY als Deluxe 2LP veröffentlichen. Dieses Schmuckstück auf transparentem, lilafarbenem Vinyl enthält auf LP1 das 2016er Remaster des Originalalbums, auf LP2 ausgewählte Bonustracks aus der Deluxe Edition von 2008 und außerdem zwei bisher unveröffentlichte Demos des „Border Song“ und von „Bad Side Of The Moon“.

Neben weiteren Namen großer Musiklegenden wie den Rolling Stones, David Bowie, Fleetwood Mac oder Deep Purple und dem Überraschungsrelease der RSD-Botschafterin Brandi Carlile dürfen natürlich auch aktuelle Acts im RSD 2020 Pool nicht fehlen:

Eminem veröffentlicht eine 7” Single mit den Songs „My Name Is“ und „Bad Guys Always Die“ vom “Wild Wild West” Soundtrack. Der irische Überflieger Dermot Kennedy legt sein erfolgreiches Debütalbum vom vergangenen Herbst für den RECORD STORE DAY in einer neuen und einmaligen 12-inch Vinyl-Version auf. Von der Schwedin Robyn wird es die selbstbetitelte LP von 2005 auf rotem Vinyl geben, von The Weeknd die EP „My Dear Melancholy“ als 12“ Sonderausgabe und von The Black Keys eine limitierte 45-RPM-Version ihres Erfolgsalbums „Let’s Rock“ von 2019. Die Liste scheint unendlich, den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Es lohnt sich dennoch sehr, auch einen Blick auf die Beiträge hiesiger und lokaler Künstler zum RECORD STORE DAY 2020 zu werfen: Unter den 554 exklusiven RSD-Veröffentlichungen steht zum Beispiel die gelbe 12“ Single „Sounds Like A Melody (Grant & Kelly Remix by Blank & Jones x Gold & Lloyd)“ von ALPHAVILLE, zu deren Produktion nur Originalteile von den 1984er Mehrspurbändern und keine zusätzlichen Instrumente verwendet wurden. Von der Krautrocklegende KRAAN wird als Exklusivbeitrag für die Zunft der Plattenhändler ihr sagenumwobener Auftritt beim Finkenbach Festival 2005 in limitierter Auflage pünktlich zum internationalen Feiertag des stationären Tonträgerfacheinzelhandels auf edlem, grünfarbigen Polyvinylchlorid das Licht der Welt erblicken. Außerdem erwartet Slut-Fans „FOR THE SOUL THERE IS NO HOSPITAL“ als 7”-Single jeweils im Console und Acid Pauli Remix.

Achtung: Die RECORD STORE DAY Exklusiv-Veröffentlichungen sind streng limitiert und ausschließlich in den rund 250 offiziell teilnehmenden unabhängigen Plattenläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Darüber hinaus freuen wir uns auf viele tolle Instore-Gigs und Plattenladen-Events Land auf, Land ab.

Eine Übersicht aller teilnehmenden Plattenläden findet ihr hier:

See Also

http://www.recordstoredaygermany.de/teilnehmende-shops/


Presse: Record Store Day GSA / popup-records

 

 

Scroll To Top